merken
Freischalten Dippoldiswalde

Taufe im Galgenteich

Die besonderen Regeln der Baptisten passen nicht ganz zu denen der Coronaprävention. Doch es gibt einen Ausweg.

Meistens ist der Galgenteich bei Altenberg ein Badeteich. An diesem Sonntag wird er zum Taufbecken.
Meistens ist der Galgenteich bei Altenberg ein Badeteich. An diesem Sonntag wird er zum Taufbecken. © Frank Baldauf

Eine Taufe im Galgenteich - das klingt ganz nach einem zünftigen Neptunfest im Ferienlager. Doch bei der Taufe, zu der die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Schmiedeberg am Sonntag um 15 Uhr an den Teich bei Altenberg einlädt, geht es um ein ernsthaftes Glaubensbekenntnis. Denn bei den Baptisten - unter diesem Namen dürften die Gläubigen eher bekannt sein - ist die Taufe der zentrale Punkt. "Es geht darum, sich frei und aus eigenem Willen zum Glauben an Jesus zu bekennen", sagt Heike Wend von der Schmiedeberger Gemeinde. "Dafür muss man erwachsen sein." 

Und es geht auch um den ganzen Körper, der getauft wird: Bei baptistischen Taufen werden die erwachsenen Täuflinge elegant, aber komplett ins Wasser getaucht. Das Taufbecken in der Schmiedeberger Friedenskapelle gleicht folgerichtig auch mehr einem kleinen Pool als den eher bekannten Formen in Waschbeckengröße. 

Reppe & Partner Immobilien
Reppe & Partner Immobilien
Reppe & Partner Immobilien

Bietet Ihnen das komplette Rundum-sorglos-Paket für Ihr Immobilieneigentum.

Hoffnung auf nicht zu kaltes Wasser

Die Kapelle ist jedoch klein. Die Gemeinde hat circa 80 Mitglieder, und zu einer Taufe ist auch die Öffentlichkeit eingeladen. Mit den Corona-Regeln der Mindestabstände und Maskenpflicht in Innenräumen passt das alles nicht gut zusammen. Deswegen hat sich die Gemeindeleitung entschlossen, die anstehende Taufe nach draußen zu verlegen. "Wir taufen so, wie es unter den ersten Christen in der Bibel üblich war und ebenfalls so, wie Jesus selbst getauft wurde", schreibt Marcus Fischer, der kommissarische Gemeindeleiter. 

Der Galgenteich entspricht diesen Anforderungen. Jetzt hoffen die Mitglieder nur noch auf gutes Wetter und - für den Täufling - auf nicht allzu kaltes Wasser. Um eins bittet die Gemeinde jedoch: Wer mitfeiern möchte, sollte dieses Mal Kaffee und Kuchen für sich selbst mitbringen. Ein Buffet haben die Coronaregeln ebenfalls nicht erlaubt. 

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Dippoldiswalde