Merken

Anneli-Marie-Stiftung beginnt Arbeit

Bewerbungen für Klavier- und Malkurse sind jetzt möglich. Erträge des Familienbetriebs und Spenden sichern die Finanzierung.

Teilen
Folgen
NEU!
© Claudia Hübschmann

Meißen. Die Mitte Januar gegründete Anneli-Marie-Stiftung bietet jetzt die ersten Förderkurse an. Interessierte Kinder und Jugendliche können sich für Klavierkurse (Alter 8 bis 20 Jahre) und Malkurse (Alter 8 bis 30 Jahre) bewerben. Die Kurse laufen von März bis Dezember. Für die Klavierkurse sind musikalische Kenntnisse und eine abgeschlossene Notenausbildung Voraussetzung. Die Kosten trägt wesentlich die Stiftung.

Finanziert werden soll die Stiftung aus Erträgen des Familienbetriebes, so der Bau- und Immobilienunternehmer Uwe Riße, Vater der ermordeten Anneli-Marie. Spenden tragen ebenfalls zur Arbeit der Stiftung bei. Die Stiftung hat ihren Sitz in einem Gebäude am Meißner Theaterplatz. Ihre Ziele sind sehr weit gefasst. So werden neben den musischen Projekten auch Schülerhilfen in den Bereichen Fremdsprachen, Mathematik und Deutsch gefördert. Geplant ist auch die Unterstützung eines von Schülern geschriebenen Musicals am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Nossen. Die Stiftung erhält noch ein Kuratorium. (SZ/um)

Bewerbungen bitte an die Anneli-Marie-Stiftung, Leipziger Straße 11-13, 01662 Meißen, Telefon 0162 2744630 oder [email protected].