Anzeige

Pflegestudium: Bachelor & Berufsabschluss

Studium und Pflegepraxis vereinen? Bewerben Sie sich bis zum 1. April 2021 an der ehs Dresden für den Bachelor-Studiengang Pflege!

© Foto: Baldauf & Baldauf

Für Schulabgängerinnen und Schulabgänger oder für diejenigen, die einen Neustart im Berufsfeld Pflege suchen, startet im September 2021 an der Evangelischen Hochschule Dresden (ehs) ein neuer grundständiger Pflegestudiengang. Er führt neben dem Bachelorgrad zum Berufsabschluss als „Pflegefachfrau/Pflegefachmann“ und beinhaltet alle Praxiseinsätze, die gemäß Pflegeberufegesetz vorgesehen sind. Wer Menschen aller Altersgruppen dabei unterstützen will, gesund zu bleiben, gesund zu werden oder trotz Krankheit und Einschränkungen ein selbstbestimmtes Leben zu führen, für den ist dieser 7-semestrige Vollzeitstudiengang genau richtig.

In diesem wissenschaftsbasierten Studium werden 2300 Stunden praktische Studienanteile integriert und eng mit dem Hochschulstudium verknüpft. So ergibt sich eine spannende Mischung: Einerseits wird in der Praxis gelernt, direkt in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und ambulanten Diensten und Seite an Seite mit erfahrenen Berufskolleg_innen. Andererseits werden in der Theorie Hintergründe wissenschaftlich beleuchtet, Forschung verständlich gemacht und neue Ideen entwickelt.

Unsere Studierenden trainieren klinische Fertigkeiten wie das Blutdruckmessen, die Wundversorgung oder die Überwachung des Blutzuckers. Außerdem erwerben sie kommunikative und soziale Kompetenzen für die professionelle Information, Beratung und Anleitung von zu pflegenden Menschen und deren Angehörigen sowie von Teammitgliedern. Die Studierenden lernen, wie Menschen gesund bleiben, aber auch wie sich Krankheiten zeigen und behandelt werden können. Neben Prävention und Gesundheitsförderung gehören der Umgang mit digitalen Anwendungen und modernen Technologien in der Gesundheitsversorgung zum Profil der Absolvent_innen. Mit diesen Voraussetzungen sind sie bestens gerüstet, um hochkomplexe pflegerische Aufgaben zu meistern.

Der Pflegeberuf hat Zukunft. Der Bedarf an hoch qualifizierten Pflegepersonen ist nicht nur in Zeiten einer Pandemie gestiegen, sondern besteht auch darüber hinaus. Denn durch die Zunahme chronischer Krankheiten, die wachsende Lebenserwartung und den medizinisch-technischen Fortschritt braucht die Gesellschaft kompetente Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner, die Menschen dabei helfen, gesund zu bleiben, gesund zu werden und länger selbständig mit gesundheitlichen Herausforderungen zu leben.

Das praxisintegrierte duale Studium Pflege eröffnet vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten in allen Feldern der pflegerischen und gesundheitlichen Versorgung. Der Berufseinstieg fällt leicht, da unsere Praxispartner Absolvent_innen für ihre Unternehmen suchen und für die Absolvent_innen die Praxis schon Teil des Studiums ist. Eine Weiterentwicklung im Beruf ist möglich und eine Spezialisierung in vielen Bereichen sinnvoll. Der Studienabschluss ermöglicht es auch, den Pflegeberuf im europäischen Ausland auszuüben.

Bewerbungsfrist für alle Bewerber_innen ist der 1. April, Studienbeginn ist der 1. September 2021.

Studierende auf dem Campus der ehs in der Dresdner Johannstadt. Foto: Baldauf & Baldauf
Studierende auf dem Campus der ehs in der Dresdner Johannstadt. Foto: Baldauf & Baldauf

Mit fast zwanzig Jahren Erfahrung bei der Gestaltung und Durchführung von Pflegestudiengängen ist die ehs die führende Hochschule für Pflege in Sachsen. Wir kooperieren mit vielen Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und ambulanten Diensten. Auch international ist die ehs vernetzt und bietet den Studierenden die Möglichkeit, mit Praktika und Auslandssemestern interkulturelle Erfahrungen zu sammeln. Das Lernen in kleinen Arbeitsgruppen, moderne Lehr- und Lernformen wie das Simulationslernen und Kommunikationstrainings, digitale Lehranteile und die individuelle Beratung und Begleitung durch die Dozierenden zeichnen das Pflegestudium an der ehs aus.

Die Evangelische Hochschule Dresden ist eine staatlich anerkannte Hochschule mit derzeit 850 Studierenden. Sie bietet Studiengänge in den Bereichen Pflege, Soziale Arbeit, Kindheitspädagogik, evangelische Religions- und Gemeindepädagogik, Sozialmanagement sowie Beratung an. Sie ist für alle Studierenden unabhängig von Religionszugehörigkeit oder Glauben offen. Theologische und philosophische Themen sind ins Studium integriert und runden das einzigartige Profil der Hochschule ab.

Ansprechpartner_innen:
Prof. Dr. Thomas Fischer, Studiengangsleitung:
Tel. 0351/46902 377; E-Mail [email protected]

Elvira Pippel, Studiengangsberatung:
Tel. 0351/46 902 321; E-Mail: [email protected]

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ehs-dresden.de

Die Arbeit in kleinen Gruppen ermöglicht den direkten Austausch mit Dozierenden und Kommiliton_innen.
Die Arbeit in kleinen Gruppen ermöglicht den direkten Austausch mit Dozierenden und Kommiliton_innen. © Foto: Baldauf & Baldauf