Anzeige

Die Kunstkammer Gegenwart - moderner Wissensspeicher im Residenzschloss Dresden

Die Kunstkammer Gegenwart ist nicht nur ein Ort für zeitgenössische Kunst, sondern ein lebendiges Archiv der Gegenwart, denn sie vereint Aufbewahren und Ausstellen von Kunstwerken auf innovative Weise. Lesen Sie alle Infos hier!

 2 Min.
Teilen
Folgen
© Kunstfonds, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Förderankauf der Kultustiftung des Freistaates Sachsen, 2005, VG Bild-Kunst, Bonn 2023; Foto: Oliver Killig

Die Kunstkammer Gegenwart ist ein neuer Ort für zeitgenössische Kunst an den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und eröffnete ihre Pforten als spektakuläres Schaudepot für die Schenkung Sammlung Hoffmann. Seit 2. Dezember verwandelt das innovative Projekt, entworfen von Konstantin Grčić, das Residenzschloss in ein Archiv der Gegenwart. Mit jährlich wechselnden Schwerpunkten bietet es Besuchenden Einblicke in die umfangreichen Schätze der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden.

Zu sehen sind vor allem Werke aus der Schenkung Sammlung Hoffmann, aber auch aus dem Kupferstich-Kabinett, dem Kunstfonds und dem Albertinum. Ein besonderes Highlight sind Werke von Künstlern wie Jean Michel Basquiat, Keith Haring, Chiharu Shiota, und vielen anderen, die nun als substanzieller Teil der Sammlung für die Öffentlichkeit gesichert sind.

Thema 2023/24: Speichern, Erinnern, Verwandeln

In diesem Jahr kreisen die gezeigten Kunstwerke um die Leitworte Speichern, Erinnern, Verwandeln. Was wird in Museen gespeichert? Wie funktionieren Kunstwerke als Gedächtnis, als Behältnisse für das Flüchtige? Und wie verwandeln sie sich im Laufe der Zeit?

© Schenkung Sammlung Hoffmann, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, VG Bild-Kunst, Bonn 2023; Foto: Oliver Killig
© Kunstfonds, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Förderankauf der Kultustiftung des Freistaates Sachsen, 2005, VG Bild-Kunst, Bonn 2023; Foto: Oliver Killig
Ausstellungsansicht mit Werken von Marcel Odenbach, Georg Herold und Janet Grau
Ausstellungsansicht mit Werken von Marcel Odenbach, Georg Herold und Janet Grau © Marcel Odenbach, Schenkung Sammlung Hoffmann, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, VG Bild-Kunst, Bonn 2023, Courtesy Marcel Odenbach & Galerie Gisela Capitain, Köln; Georg Herold, Schenkung S

Das Konzept wurde unter der kreativen Leitung des international renommierten Designers Konstantin Grčić umgesetzt. Seine visionäre Ausstellungsarchitektur beinhaltet zudem eine Schauwerkstatt, in der dem Publikum anhand konkreter Projekte der konservatorische und restauratorische Umgang mit zeitgenössischer Kunst dargelegt wird. So wird das Residenzschloss verstärkt zu einem Ort des Austauschs zwischen den Jahrhunderten. Neben der Geschichte des Sammelns wird auch das Sammeln in der Gegenwart vielfältig sichtbar.

Alle Infos auf einen Blick

Die Kunstkammer Gegenwart ist ab dem 2. Dezember 2023 täglich von 10 bis 18 Uhr (Dienstag geschlossen) geöffnet.

Ausstellungsort ist das Residenzschloss, Taschenberg 2 in 01067 Dresden.

Der Eintrittspreis beträgt regulär 14 €, ermäßigt 10,50 €, und Kinder unter 17 Jahren haben freien Eintritt. Gruppen ab 10 Personen zahlen pro Person 12,50 €.

Tickets können hier direkt online gebucht werden.

Führungen können telefonisch unter +49 (0) 351 49 14 2000 oder per E-Mail an [email protected] vereinbart werden.

Kontakt

Residenzschloss
Taschenberg 2
01067 Dresden

www.skd.museum