Anzeige

Hosting made in Germany

Data Center Insights – Was spricht für die Kooperation mit einem lokalen Anbieter? IT-Dienstleister Comarch aus Dresden gibt Einblicke

 3 Min.

Wichtige Bausteine der Digitalisierung

Sie sind einer der wichtigsten Bausteine für die Digitalisierung. Künstliche Intelligenz, Cloud Computing und Internet of Things wären ohne ein Rechenzentrum sowie eine solide, sichere und leistungsstarke IT-Infrastruktur nicht möglich. Rechenzentren (auch Data Center) gibt es viele. Daher lohnt es sich, mögliche Auswahlkriterien genau unter die Lupe zu nehmen.

Pro Jahr fließen laut Studie des eco Verbands der Internetwirtschaft von 2018 allein in Deutschland über acht Milliarden Euro in Rechenzentren, sieben Milliarden werden in IT-Hardware und eine Milliarde Euro in Neubau und Modernisierung von Gebäuden investiert. Diese Investitionen verlagern sich jedoch mehr und mehr: Wurden Data Center früher selbst von Organisationen aus Wirtschaft und Wissenschaft betrieben, so hat sich in den letzten Jahrzehnten das Auslagern solcher Data Center immer stärker durchgesetzt. Sowohl Rechenzentrumsleistungen als auch Cloud-Dienste, werden dabei über gesichertes Internet von Anbieter zur Verfügung gestellt.

Die DSGVO gilt es zu beachten

Die hohen Stromkosten und der Fachkräftemangel sind nur zwei der Gründe, warum Unternehmen auf externe Anbieter ausweichen. Allerdings treffen diese beiden Probleme auch die Anbieter. Während im europäischen Vergleich gerade Skandinavien mit niedrigen Stromkosten punktet, ist der Fachkräftemangel europaweit einer der Gründe, warum von einigen Experten ein stärkeres Gewicht des asiatischen Raumes prognostiziert wird.


Je weiter die Anbieter geografisch entfernt sind, desto ferner sind sie mitunter auch in kultureller Hinsicht und gerade auch, was die rechtlichen Regelungen angeht. Der Vorteil von Offshoring (die Verlagerung betrieblicher Aktivitäten ins Ausland) sind die niedrigeren Kosten, die zumindest auf den ersten Blick ins Auge fallen. Allerdings können On- und Nearshoring (Onshoring: Verlagerung betrieblicher Prozesse innerhalb des Herkunftlandes, Nearshoring: Verlagerung in östlich gelegene Länder) beim Detailcheck oftmals mit Stärken punkten, die für den laufenden Betrieb essenziell sind.
Die Entwicklungen der letzten Jahre haben zu einer schier unüberblickbaren Vielfalt an Dienstleistern für Rechenzentren geführt.

Mit Blick auf die Umsetzung der DSGVO gilt es aber einiges zu beachten, zum Beispiel den Speicherort der Daten. Sind alle Prozesse DSGVO-konform, ist die eingesetzte Hardware technologisch hochwertig, liegen wichtige Prüfzertifikate vor? All dies ist bei einem geografisch nahen Unternehmen leichter zu überprüfen und kontrollieren. Unterliegen die Anbieter EU-Rechtsvorschriften, vielleicht sogar deutschen Recht oder sogar in derselben Stadt wenige Straßen weiter? All diese Faktoren werden die Kommunikation und die Prozesse deutlich erleichtern.

Schließlich sollten im Idealfall mehrere, voneinander entfernte Standorte von Data Centern genutzt werden, um Georedundanz zu berücksichtigen und eine hohe Ausfallsicherheit zu erreichen.
Comarchs Data Center Services werden z.B. aus einem eigenen Rechenzentrum in Deutschland, genauer in Dresden, angeboten und können bei Bedarf auf weitere Speicherorte innerhalb Deutschlands, der EU oder weltweit ausgedehnt werden.

Comarch ist somit ein zuverlässiger, lokal in Deutschland ansässigen IT-Partner, der langfristig und ganzheitlich bei der Digitalisierung begleitet.

Machen Sie einen virtuellen Rundgang durch das Data Center in Dresden.