Anzeige

Immobilienmarkt Dresden 2023: Aufschwung nach Abschwung

Werfen Sie mit CITYMAKLER DRESDEN einen Blick auf das aktuelle Wohnimmobilien-Preisbarometer und erfahren Sie das Wichtigste zur Zinswende und dem aktuellen Immobilienmarkt in Dresden.

 3 Min.
Teilen
Folgen
Immobilienfinanzierungen mit ca. 0,5 - 2 % Zins werden für viele Jahre der Vergangenheit angehören, so die Prognose am Markt.
Immobilienfinanzierungen mit ca. 0,5 - 2 % Zins werden für viele Jahre der Vergangenheit angehören, so die Prognose am Markt. © PR: Citymakler Dresen

Der Dresdner Immobilienmarkt hat turbulente Zeiten durchlebt, gekennzeichnet durch gesunkene Preise, Unruhe unter Anlegern und verunsicherte Eigentümer. Doch seit Sommer 2023 zeichnet sich eine Beruhigung ab und neue Marktbedingungen werden zunehmend kalkulierbar.

Erfahren Sie jetzt das Wichtigste in Kürze! Für detailliertere Informationen empfehlen wir den aktuellen Artikel zum Thema Wohnimmobilien-Preisbarometer 2023 von CITYMAKLER DRESDEN Geschäftsführer Marko Häbold: Jetzt vollständigen Artikel lesen.

Zinsentwicklung und Immobilienpreise

Die Zeit der extrem niedrigen Zinsen (0,5 - 2 %) für Immobilienfinanzierungen ist vorbei: Seit Mitte 2022 steigen die Kreditkosten für Immobilien deutlich, der Leitzins liegt bei etwa 4 % p. a. - ein gesunder Marktzins. Und solange die Inflation nicht den EZB-Kriterien entspricht, wird sich ein Anstieg nicht verhindern lassen. Obwohl die aktuellen Zinsen historisch eher niedrig sind, sorgen sie für eine Phase der Unsicherheit und Anpassung bei Investoren und dem Kapitalmarkt.

© PR: Citymakler Dresen

Rückgang der Immobilienwerte durch Zins-"Schock"

Jahrelang waren Immobilien aufgrund niedriger Finanzierungskosten und steigender Mieten eine herausragende Geldanlage. Doch der plötzliche Anstieg der Zinsen hat zu einem Preisrückgang von 15-20 % im Vergleich zu 2022 geführt. Heute müssen Immobilien mit anderen Anlageformen konkurrieren, was zu einer Veränderung in der Anlage-Landschaft führt.

© PR: Citymakler Dresen

Rekordtief bei Transaktionen

Der Gutachterausschuss meldet ein 30-jähriges Rekordtief bei Transaktionen. Kaufverträge sind extrem rar. Eigennutzimmobilien verkaufen sich stabil, aber zu leicht gedämpften Preisen. Anlageobjekte finden schwer Käufer und bleiben lange auf dem Markt. Besonders ältere Immobilien mit schlechter energetischer Effizienz sehen zusätzliche Preisabschläge. Seit April 2023 zeigen Investoren wieder Interesse, doch Eigentümer müssen akzeptieren, dass attraktive Kaufpreise entscheidend für Verkäufe und Re-Investitionen sind.

Preisentwicklung der Immobilientypen im Blick

Mehrfamilienhäuser im Zweitmarkt: Die Kaufpreise für Mehrfamilienhäuser sanken in den letzten zwei Jahren um 10 %, bedingt durch geringe Nachfrage institutioneller Anleger. Der Markt wird von privaten Käufern dominiert, und weitere Preisreduktionen sind nötig, um die Dynamik zu steigern. Besonders energieineffiziente Gebäude (E bis H) sind bei Banken und Investoren weniger gefragt.

© PR: Citymakler Dresen

Eigentumswohnungen im Zweitmarkt: Nach einem Anstieg 2022 stabilisierten sich die Preise Anfang 2023 auf dem Niveau von 2021. Vermietete Anlagen kosten im Durchschnitt etwa 2.000,- EUR/qm, freie Einheiten etwa 2.900,- EUR/qm. Preisspitzen von über 5.000,- EUR/qm sind nur bei leeren Premium-Eigentumswohnungen möglich.

© PR: Citymakler Dresen

Eigentumswohnungen im Erstmarkt: Statistisch stiegen die Preise, obwohl die Anzahl der verkauften Erstbezugs-Wohnungen im ersten Quartal 2023 extrem niedrig war. Exklusive Einheiten erzielen weiterhin hohe Preise, während Standardneubauten seltener verkauft werden.

© PR: Citymakler Dresen

Vergleich Investment 2021 zu 2023: Investitionen sind trotz Marktveränderungen weiterhin rentabel und sicher. Der Kaufpreis müsste jedoch deutlich sinken, um ähnliche Bedingungen wie vor der Zinswende zu erreichen.

Investieren in Immobilien heißt Zinswende verstehen

© PR: Citymakler Dresen

Erhalten Sie einen Einblick in Ihre Investment-Möglichkeiten und profitieren Sie von der CITYMAKLER DRESDEN-Expertise zum Kauf und Verkauf von Immobilien. Erfahren Sie, wie stark der Kaufpreis heute für ein exemplarisches 900 TEUR-Investment sinken muss, um ähnliche Liquiditäts- und Restschuldkonditionen wie vor der Zinswende zu erreichen. Optimieren Sie Ihre Investitionsperformance bei reduzierten Kaufpreisen.

Erfahren Sie Ihre Invest-Performance bei reduzierten Kaufpreisen!

© PR: Citymakler Dresen

Sie haben Fragen?

Kontakt

Citymakler Dresden GmbH + Co. KG

Antonstraße 10
01097 Dresden

www.citymakler-dresden.de