Anzeige

"Viele Kunden gehören mittlerweile zur Familie"

Auch die Möbelbranche ist im Wandel: und Multimöbel-Geschäftsführer Tommy Fietze mittendrin! Im Interview verrät er, warum Multimöbel-Kunden zufriedene Kunden sind.

 4 Min.
Teilen
Folgen
Multimöbel-Geschäftsführer Tommy Fietze freut sich auf die Zukunft in der Möbelbranche.
Multimöbel-Geschäftsführer Tommy Fietze freut sich auf die Zukunft in der Möbelbranche.

Multi Möbel hat sich in den vergangenen 30 Jahren vom kleinen Betrieb zu einem renommierten Möbelfilialisten mit neun Standorten in Sachsen, Thüringen und Brandenburg entwickelt. Im Interview erzählt uns Geschäftsführer Tommy Fietze, wie man die digitalen Herausforderungen in dem familiär geführten Unternehmen für sich nutzt und warum jeder, der eine neue Küche braucht, beim Multimöbel-Fachmarkt vorbeischauen sollte.

Redaktion: Hallo Herr Fietze. Warum gehört Multimöbel zu den erfolgreichsten Möbel- und Küchenmärkten der Region – seit mehr als 30 Jahren?

Anzeige
Hier können Sie die Wohnung Ihrer Träume planen!
Hier können Sie die Wohnung Ihrer Träume planen!

Möbelkauf digital? Das geht bei Multimöbel siebenmal in Sachsen! Lassen Sie sich vor Ort beraten und von der modernen 3D-Planung begeistern - Ein riesiges Sortiment wartet auf Sie.

Tommy Fietze: Weil seit mehr als 30 Jahren eine Vielzahl von tollen Mitarbeitern sich mit Leidenschaft unseren Kunden widmet und das Thema „Verwirklichung von Wohnträumen" täglich lebt. Dazu kommt natürlich auch eine immer wieder neue Integration von Trends und der stetige Kontakt mit Lieferanten. So behalten wir stets die Qualität der Produkte im Auge. Auch das aktive Mitwirken in einem der größten Einkaufsverbände, dem Europa-Möbel-Verbund, ist ein Garant dafür, dass wir als Mittelstandsunternehmen beste Einkaufskonditionen erhalten, die wir gern an unsere Kunden weitergeben. Neben Möbel bieten wir ein Rundum-Sorglos-Paket an: von der Beratung über Planung bis hin zur Lieferung und professionellen Montage.

Multimöbel hat mittlerweile neun moderne Standorte in Sachsen, Thüringen und Brandenburg. Trotzdem sind Sie ein Inhaber- und familiär geführtes Unternehmen? Ist das Fluch oder Segen?

Es ist großer Teil unserer Unternehmenskultur, dass alle Unternehmensteile im engen Kontakt und Austausch zueinander stehen. Das wird natürlich, wie in jeder anderen Familie auch, mit zunehmender Größe und Distanz zwischen den Mitglieder auch schon mal schwieriger. Aber wir sehen uns als gemeinschaftlich wirkender Dienstleister im Auftrag unserer Kunden, das bringt uns am Ende das Tages immer zusammen und gemeinsam weiter. Dank dieser Philosophie gehören mittlerweile auch viele Kunden zu unserer "Familie" - das ist neben aller Professionalität für uns täglich gelebte Praxis.

Seit einigen Jahren bietet Multimöbel nicht nur Küchen an, sondern ist auch ein ausgewiesener Küchenfachmarkt, der jedem Küchenstudio Konkurrenz machen kann. Wie kam es zu dieser Entwicklung?

Küchen werden immer moderner und komplexer und sind die Räume, in denen sich die Menschen am längsten aufhalten - und die Räume, die am intensivsten genutzt werden. Deshalb haben wir früh erkannt, dass bei unseren Kunden ein großer Bedarf an Fachkompetenz in diesem Bereich gewünscht ist. Familien, Hobbyköche aber auch Unternehmen schätzen es, wenn eine nachhaltige und professionelle Küchenplanung ihren Alltag unterstützt. Es ist Teil unserer Philosophie, bei allen angebotenen Warengruppen für unsere Kunden ein perfektes Ergebnis zu liefern. Das funktioniert nur, wenn man als Dienstleister den Anspruch entwickelt, mit den führenden Küchenstudios in allen Belangen der Planung und Umsetzung auf Augenhöhe mithalten zu können.

Die Zeit ist im Wandeln, viele Möbel, Accessoires und Co. können mittlerweile auch online bestellt werden. Warum sollte junge Menschen noch ins Möbelhaus gehen?

Auch wir planen bereits sehr viel online und haben die digitale Welt in vielen Teilen des Unternehmens schon weit betreten. Trotzdem sind Möbel etwas, was man nicht nur optisch betrachten sondern auch einmal anfassen oder gar ausprobieren möchte. Die Gemütlichkeit eines Sofas, die versteckten Stauräume einer modernen Wohnwand oder der Komfort einer neuen Matratze lassen sich in einem echten Umfeld viel besser testen. Viele Leute haben schon einmal die Erfahrung gemacht, dass die Versprechungen aus einem Produktvideo oder einem Prospekt in der Realität nicht unbedingt dem persönlichen Empfinden gleichkommt. Wir haben uns daher bereits vor Jahren das Ziel gesetzt, die persönliche Erfahrung und das Thema digitale Planung zu verknüpfen.

Wo holen Sie sich die ständig frische Inspiration für neue Möbel- und Einrichtungstrends?

Noch vor ein paar Jahren hätte ich gesagt: auf der Messe. Jedoch ist dies mittlerweile ein dynamischer Prozess und wird beeinflusst aus vielen Richtungen. Inspiration kommt aus dem Netz, vom Austausch mit Lieferanten und sogar kreative Planungen unserer Kunden hat uns schon neue Einrichtungsideen realisieren lassen. Einen Großteil unserer Mitarbeiter bringt sich ebenfalls aktiv ein, gerade dies bringt an vielen Stellen einfach Individualität und Persönlichkeit ins Haus.

Auf was dürfen sich Ihre Kunden in diesem Jahr ganz besonders freuen?

Auf viele tolle Mitarbeiter, die hochmotiviert sind, die Wohnträume ihrer Kunden zu erfüllen. Daneben wartet eine Vielzahl Von Einrichtungsideen nur darauf, betrachtet und live getestet zu werden. Weiterhin werden wir in diesem Jahr einen Großteil unserer Muster in den Verkaufshäusern erneuern. Daher gibt es jetzt bereits die Möglichkeit, sich sein persönliches Highlight in der Filiale für den anstehenden SALE zu sichern.

Vielen Dank für das Interview!

www.multi-moebel.de

Hier geht es zur Unternehmenswelt von Multimöbel auf sächsische.de

Multimöbel 7x in Sachsen