Anzeige Gesundheit und Wellness

Reiseapotheke? Diese Produkte sind Pflicht!

Wer jetzt endlich wieder wandern oder verreisen will, sollte einige Produkte mitnehmen, um seinen Urlaub jederzeit genießen zu können.

 3 Min.
Teilen
Folgen
Wer unbeschwert seinen Urlaub genießen will, sollte sich im Vorfeld Gedanken über seine Reiseapotheke machen. Die drei StadtApotheken in Dresden helfen dabei.
Wer unbeschwert seinen Urlaub genießen will, sollte sich im Vorfeld Gedanken über seine Reiseapotheke machen. Die drei StadtApotheken in Dresden helfen dabei. © Foto: AdobeStock

Vorbeugen ist besser als Heilen, das wusste schon Johann Wolfgang Goethe. Und vor allem im lang ersehnten Urlaub gilt die Devise: genießen und wohlfühlen, möglichst ohne Beschwerden. Doch das ist gar nicht so einfach, immerhin werden Urlauber auf Reisen mit fremdem Klima, ungewohnten Speisen, langen Auto-, Schiffs- oder Flugreisen, lästigen Insekten, zu viel Sonne oder ungewohnten Aktivitäten konfrontiert. Das ruft bei dem ein oder anderen nicht nur Stress hervor, sondern sorgt auch für die ein oder andere Symptomatik wie Kopfschmerzen (Migräne), Magen-Darm-Beschwerden oder Erkältungen.

"Damit in Ihrem Urlaub nichts schief geht, sollten Sie immer eine gut zusammengestellte Reiseapotheke im Gepäck haben. Die Zusammenstellung richtet sich dabei nach Reiseziel, Aufenthaltsdauer, Reisestil, Jahreszeit und vor allem nach Ihren individuellen Bedürfnissen", erklären die Experten aus den StadtApotheken Dresden. An den drei Standorten am Schillerplatz, Fetscherplatz und auf der Prager Straße werden alle Kunden umfassend zu diesem Thema beraten.

Anzeige
Antriebslos? Muss nicht sein!
Antriebslos? Muss nicht sein!

Müde, energie- und antriebslos im Frühjahr? Das muss nicht sein! Basenkuren, Vitamin-D oder ein entspannter Ausflug in den Wald können wahre Wunder bewirken.

Mit Durchfall und Verstopfung weniger Freude im Urlaub

Grundsätzlich gilt: Wer aus gesundheitlichen Gründen auf Medikamente angewiesen ist, sollte diese in ausreichender Menge mitnehmen, inklusive einer Reserve. Denn nicht in allen Ländern und Regionen sind alle Medikamente sofort und frei verfügbar. "Sehr wichtige Medikamente können auch aufgeteilt und an zwei verschiedenen Stellen verpackt und mitgenommen werden. Falls mal etwas verlegt wird, ist immer noch eine Reserve vorhanden", heißt es aus den StadtApotheken Dresden. Expertentipp: Für verschreibungspflichtige Schmerzmittel sollten Reisende eine mehrsprachige Bescheinigung vom ausstellenden Arzt mitführen. Denn nicht überall gelten die gleichen Gesetze und Regelungen. Informationen zu den Einfuhrbedingungen im Zielland gibt es auf der Homepage der jeweiligen Botschaft.

Statistisch gesehen sind Magen-Darm-Probleme wie Durchfall oder Verstopfung die häufigsten Stimmungs-Killer im Urlaub und auf Reisen. Auch hier gilt das Prinzip der Vorsorge, in dem gut auf Hygiene sowie die konsumierten Nahrungsmittel geachtet wird. Um im Fall der Fälle seine Beschwerden schnell in den Griff zu bekommen, sollten Akutmittel gegen Durchfall und Erbrechen in keiner Reiseapotheke fehlen. Wenn man dagegen eher zu Verstopfung neigt und die einfachen Hausmittel, wie viel Trinken und eine ballaststoffreiche Ernährung nicht mehr ausreichend helfen, sollte auch ein Abführmittel in der Reiseapotheke enthalten sein. Für darmempfindliche Personen wird eine vorbeugende Behandlung mit Probiotika und Ballaststoffen beginnend bereits ein paar Tage vor Reiseantritt empfohlen.

Zur Grundausstattung einer Reiseapotheke gehören auf jeden Fall auch Mittel gegen Schmerzen, Fieber und Erkältungssymptome sowie zur Wunddesinfektion und Verbandsmaterial. Des Weiteren ist ein gutes Sonnenschutz- sowie Insektenschutzmittel für viele Urlaubsziele nützlich. "Natürlich ersetzen die im Urlaub mitgeführten Mittel und Medikamente nicht den Gang zum Arzt. Sollten zu den Beschwerden Fieber oder andere Symptome auftreten, sollte auch im Ausland medizinische Hilfe eingeholt werden", raten die Apotheken-Experten.

Individuelle Absprachen je nach Reiseziel

Wasser- und stoßfest sollte die Reiseapotheke immer verpackt sein. Ihr Inhalt ist jedoch jeweils individuell zusammengestellt.
Wasser- und stoßfest sollte die Reiseapotheke immer verpackt sein. Ihr Inhalt ist jedoch jeweils individuell zusammengestellt. © Foto: AdobeStock

Verpackt werden sollte die Reiseapotheke stoß- und wasserfest sowie an einem jederzeit gut erreichbaren Ort. Wichtig ist auch, zu verstehen, dass es keine einheitliche Universal-Reiseapotheke gibt. "Je nach Gegebenheiten und individuellen Bedürfnissen sollte der Inhalt der Reiseapotheke zusammengestellt werden", erklären die Mitarbeiter der StadtApotheken.

Welcher Insektenschutz ist nötig? Sind in der Zielregion bestimmte Krankheitserreger zu erwarten? Oder braucht es sogar eine gezielte Schutzimpfung? Bei einer Beratung vor Ort oder beim Hausarzt kann alles abgeklärt und besprochen werden. Für eine ausführliche reisemedizinische Beratung inklusive Impfberatung vereinbaren Sie bitte vorab einen persönlichen Termin.

Die drei StadtApotheken

FetscherApotheke

Fetscherplatz 2, 01307 Dresden
Tel.: +49 (0)351 4425603
[email protected]

SchillerApotheke
Loschwitzer Str. 52a, 01309 Dresden
Tel.: +49 (0)351 31 00 498
[email protected]

StadtApotheke
Prager Str. 2, 01069 Dresden
Tel.: +49 (0)351 48 10 277
[email protected]

Hier geht es zur Unternehmenswelt der StadtApotheken Dresden.