Anzeige

Frieden unterm Zirkuszelt

Ein wahres Volksfest der Solidarität und Körperbeherrschung: die Galashow „Sterne der Artistik“ – nur noch bis zum 30. April im Dresdner Zirkuszelt.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Seine Mimik verschreckt zuweilen
alle Botox-Freunde: Star-Clown Housch-ma-Housch.
Seine Mimik verschreckt zuweilen alle Botox-Freunde: Star-Clown Housch-ma-Housch. © PR/Sterne der Artistik

Sie laufen sich nie über den Weg – in Dresden aber schon, Weltklasse-Artisten aus Spanien, Russland und der Ukraine. „Aber nicht, weil sie aus verschiedenen Ländern kommen, sondern weil sie weltweit derart gefragt sind, dass kein Veranstalter es sich leisten könnte, sie in einer einzigen Show zusammenzubringen“, sagt „Sterne der Artistik“-Veranstalter Denny Renz. „Sie waren überrascht, sich im Dresdner Zirkuszelt zu sehen.“

Die Chance, diesen Zirkus in Dresden zu erleben, ist also in der Tat einmalig – und nicht mehr allzu lange zu sehen. Die Show geht aktuell in die heiße Phase: Nur noch bis zum 30. April ist die Weltklasse-Artistik an der Pieschener Allee zu erleben. Also: Hereinspaziert ins große Zirkuszelt!

Oleg Izossimov – Gewinner des Silbernen Clowns beim Circus Festival in Monte Carlo.
Oleg Izossimov – Gewinner des Silbernen Clowns beim Circus Festival in Monte Carlo. © PR/Sterne der Artistik

Lacher und großes Staunen

Aber auch Erwachsene erleben den ganz großen Zirkus, müssen sich ihren Frühlingsgefühlen stellen, die nach dem Ende aller Corona-Beschränkungen vorprogrammiert sind. Denn ob Ballett, Akrobatik, Artistik oder Humor – „Sterne der Artistik“ ist eine hochklassige, unbedingt familientaugliche Show. Die Weltklasse-Artisten präsentieren außergewöhnliche Bewegungsformen, energiegeladene, packende Choreografien und nehmen ihr Publikum mit auf eine Reise durch eine Welt der Kontraste. Viele der Artisten wurden dafür mit internationalen Preisen überhäuft: ob beim Festival Mondial du Cirque de Demain in Paris oder beim Circus Festival in Monte Carlo.

Akrobatisch & weltgewandt: Oleg Izossimov (li.), hier mit Prinzessin Stéphanie von Monaco (M.).
Akrobatisch & weltgewandt: Oleg Izossimov (li.), hier mit Prinzessin Stéphanie von Monaco (M.). © PR/Sterne der Artistik

So helfen Sie den Ukraine-Geflüchteten

Aber natürlich kreisen die Gedanken aller Kulturschaffenden in diesen Tagen auch um den Krieg in der Ukraine. Ein baldiger Besuch im Zirkuszelt wird damit zur Ehrensache. Denn ein Teil der Einnahmen geht direkt an die ukrainischen Künstler, ein weiterer Teil kommt der SZ-Stiftung „Lichtblick“ zugute. „Liebe Dresdner, liebe Sachsen, nehmen Sie sich persönlich dieser Sache an und verbinden Sie nie dagewesenen Osterspaß mit einem guten Zweck.“

Sterne der Artistik

noch bis 30. April, Volksfestgelände Pieschener Allee, Dresden

www.sternederartistik.de

© PR/Sterne der Artistik