Anzeige

Story à la Romeo & Julia – inklusive Welthit

Die Dresdner Staatsoperette präsentiert mit "Die Fantasticks" das erste große Musical nach dem Lockdown.

© Pawel Sosnoswki / PR

Eine romantische Liebe gegen den Widerstand der verfeindeten Väter, fast wie bei Romeo und Julia – so erleben Matt und Luisa ihre heimliche Beziehung. Als Matt einen dramatischen Entführungsversuch abwendet und Luisa aus den Händen eines geheimnisvollen Unbekannten retten kann, kommt es zur Versöhnung der Familien und das Glück scheint perfekt. Was aber, wenn der väterliche Streit als Inszenierung zwecks Verkupplung entlarvt wird?

Das Ensemble: Bryan Rothfuss (Belloomy), Laila Salome Fischer (Luisa), Christian Grygas (El Gallo), Gero Wendorff (Matt) & Marcus Günzel (Hucklebee).
Das Ensemble: Bryan Rothfuss (Belloomy), Laila Salome Fischer (Luisa), Christian Grygas (El Gallo), Gero Wendorff (Matt) & Marcus Günzel (Hucklebee). © Pawel Sosnoswki / PR

Dauerbrenner am Broadway

Die Uraufführung von „Die Fantasticks“ fand 1960 am Off-Broadway statt und blieb bis 2002 – sagenhafte 42 Spielzeiten – auf dem Spielplan. Zu verdanken ist dies einerseits der bewegenden Story, andererseits der wunderbaren, die jazzige Shownummern, spanische Tänze, Swing und Walzer verbindet. Nicht zu vergessen die volksliedhafte Ballade „Try to Remember“ („Denk an die Zeit”), ein Song, der weit über Amerika hinaus von zahlreichen Künstler*innen gecovert und so zum Welthit wurde.

Die Fantasticks

Musical
Buch und Liedtexte von Tom Jones | Musik von Harvey Schmidt | Deutsche Übersetzung von Nico Rabenald

Termine: 3., 4., 6., 7., 23., 24., 25. Juli

Tickets gibt es HIER

Kontakt

Staatsoperette Dresden

Kraftwerk Mitte 1, 01067 Dresden

Telefon 0351 32042222

www.staatsoperette.de

© Pawel Sosnoswki / PR