Anzeige

Lavendel für die Löwen

Im Gegensatz zur beruhigenden Wirkung auf Menschen regt Lavendel bei den Raubkatzen die Sinne an und sorgt so für Abwechslung im Zoo-Alltag.

Tierpflegerin Annka Lewertoff lässt die Löwen gern am Kräuterbündel schnuppern.
Tierpflegerin Annka Lewertoff lässt die Löwen gern am Kräuterbündel schnuppern. © Foto: Thorsten Eckert

Parfüm, Gewürze und sogar Elefantenkot: Im Löwengehege des Zoo Dresden riecht es zuweilen nicht nur nach Raubkatze. Tierpflegerin Annka Lewertoff und ihre Kolleginnen und Kollegen versorgen die Raubkatzen regelmäßig mit verschiedenen „Geruchsproben“. „Das aktiviert ihre Sinne und sie können sich hervorragend damit beschäftigen“, erläutert sie. Löwen-Männchen Jago beispielsweise mag Baldrian. Sein Sohn Damien schnuppert aufmerksam in Richtung des Lavendelbündels, das Annka Lewertoff für die Fotoaufnahmen am Gehege zeigt. „Interessanterweise sind es bei den Löwen die Männchen, die eher auf die Gerüche reagieren“, erzählt sie. Die Weibchen Layla und Abaja sind da etwas zurückhaltender. Auch mit einem weiteren Geruchsobjekt, einem mit Elefantendung gefüllten Jutebeutel, spielen eher die männlichen Raubkatzen.

Fußball spielen, graben, klettern

In ihrem Gelände können sich die Löwen fast wie Kinder auf einem Spielplatz beschäftigen: Fußball spielen, auf Baumstämmen balancieren, an einer Schaukel baumeln und sich räkeln oder im Sand graben, wenn sie ungeduldig auf ihr Futter warten. Einmal am Tag werden die Löwen in getrennten Innenställen gefüttert. „Sonst würde Jago seinen Führungsanspruch in der Gruppe geltend machen und den anderen kaum etwas abgeben“, erklärt Annka Lewertoff. Außerdem kann so die Nahrung individuell auf die einzelnen Tiere abgestimmt werden, sagt sie: „Abaja neigt ein wenig zum Dickwerden, Layla hingegen ist schon älter und braucht etwas mehr Futter, damit sie nicht abbaut.“ Einen Großteil ihrer Zeit vertreiben sich aber die Dresdner Löwen wie ihre Artgenossen in freier Wildnis auch gern einfach mit Herumliegen und Dösen.

Anzeige
Fast wie im Regenwald
Fast wie im Regenwald

Ein neues Zuhause für die Dresdner Orang-Utans ist in Sicht. Es bietet naturnähere Bedingungen und Platz für Zuwachs.

Der Felsen ist der Lieblingsplatz der vier Löwen im Zoo Dresden. Warum?
Der Felsen ist der Lieblingsplatz der vier Löwen im Zoo Dresden. Warum? © Foto: Thorsten Eckert
Von hier aus haben Jago und seine Familie den besten Blick auf die Besucher, ...
Von hier aus haben Jago und seine Familie den besten Blick auf die Besucher, ... © Foto: Thorsten Eckert
... und außerdem wärmt die eingebaute Felsenheizung schön das Fell.
... und außerdem wärmt die eingebaute Felsenheizung schön das Fell. © Foto: Thorsten Eckert
Damit keine Langeweile bei den Raubkatzen aufkommt, sorgt Tierpflegerin Annka Lewertoff mit ihrem "Duftkorb" für Abwechslung.
Damit keine Langeweile bei den Raubkatzen aufkommt, sorgt Tierpflegerin Annka Lewertoff mit ihrem "Duftkorb" für Abwechslung. © Foto: Thorsten Eckert

Das Geheimnis des Löwenfelsens

Am liebsten tun sie das auf dem großen Kunstfelsen in der Mitte des Geländes. Hier scheinen sich die Großkatzen extrem wohlzufühlen. Das Geheimnis: „Im Felsen ist eine Heizung eingebaut, die den Stein wärmt“, verrät Annka Lewertoff. „Und Katzen mögen es nun einmal warm und kuschelig.“ Zur Tierbeschäftigung gehört auch das regelmäßige medizinische Training, das bei den Raubkatzen selbstverständlich immer nur mit Abstand und Schutzgitter erfolgt. Dabei wird geübt, dass die Tiere zum Beispiel auf Kommando das Maul öffnen, damit bestimmte medizinische Untersuchungen im Falle des Falles auch ohne Narkose durchgeführt werden können.

Hinweis: Der Zoo Dresden ist aktuell geschlossen und darf laut Sächsischer Corona-Schutzverordnung voraussichtlich ab 6. April wieder für Besucher öffnen. Der Besuch ist mit Zeittickets möglich, die über die Website des Zoos gebucht werden können. Zudem ist der Zoobesuch ab 6. April nur mit einem Nachweis über einen tagesaktuellen negativen Corona-Schnell- oder Selbsttest möglich. Es kann jedoch aufgrund aktueller Entwicklungen und neuerlichen Verordnungen auch wieder zur Schließung des Zoo Dresden kommen. Aktuelle Informationen dazu gibt es auf www.zoo-dresden.de

Kontakt und weitere Informationen

Zoo Dresden GmbH
Tiergartenstraße 1
01219 Dresden

Telefon 0351 - 47 80 60
[email protected]
www.zoo-dresden.de

Hier geht es zur Zoowelt auf sächsische.de