Anzeige

Kompetenz in der Vermögensbetreuung

Geld sicher und gut anlegen? Das ist in Zeiten der Nullzinspolitik nicht einfach. Deshalb sollte man sich gerade jetzt gut beraten lassen.

Wie lege ich mein Geld heute richtig an? Eva Friedrich ist Bereichsleiterin der Vermögensbetreuung bei der Volksbank Löbau-Zittau eG und kennt die besten Strategien.
Wie lege ich mein Geld heute richtig an? Eva Friedrich ist Bereichsleiterin der Vermögensbetreuung bei der Volksbank Löbau-Zittau eG und kennt die besten Strategien. © Foto: photoDesign Annett Scholz

Nullzinspolitik und jetzt auch noch Corona: Viele Menschen sorgen sich derzeit um ihr Erspartes und fragen sich, wie sie es erhalten können. Eva Friedrich, Bereichsleiterin der Vermögensbetreuung bei der Volksbank Löbau-Zittau eG kennt das Problem: „Früher konnte man sich von regelmäßigen Zinszahlungen noch das ein oder andere im Jahr leisten. Die Zeiten haben sich geändert. Die Europäische Zentralbank hat mit ihrer Geldpolitik zwangsläufig das 'Zinssterben' eingeläutet.“

Anlagebereiche individuell planen

Viele Kunden seien deswegen verunsichert, so Eva Friedrich. „Wir nehmen uns dieser Sorgen an und besprechen in Ruhe die individuelle Situation. Dazu gehört zum Beispiel die Frage, mit welchen Anlageentscheidungen sich der Kunde wohl fühlt – ist er eher risikofreudig oder auf Sicherheit bedacht? Wie sieht die Lebensplanung aus und welche Sparziele bestehen? Diese Aspekte spielen eine große Rolle, um gemeinsam eine sinnvolle Anlagestrategie zu entwickeln“, weiß die Expertin. 

Ziel: Ein stabiles "Vermögenshaus"

Das wichtigste Ziel ist heute der Vermögenswerterhalt – das heißt, dass die Erträge der Geldanlage die jährliche Geldentwertung durch Inflation ausgleichen. Wie kann man das erreichen? „Durch eine individuell zugeschnittene Anlagestrategie, die auf mehreren Säulen ruht – wir nennen das auch das 'Vermögenshaus'“, erläutert Eva Friedrich. So empfiehlt die Expertin risikobereiten Anlegern zum Beispiel, etwa zehn Prozent der vorhandenen Mittel auf einem Tagesgeldkonto zu parken, „gewissermaßen als Notgroschen“. Ein weiterer Teil des Vermögens sollte in Aktien- und/oder Immobilienfonds oder auch direkt in Immobilien investiert werden. Außerdem sollten etwa zwanzig Prozent des Vermögens in Gold oder andere Edelmetalle bzw. Rohstoffe oder auch Rohstofffonds angelegt werden. Nicht zuletzt müssen bei der Planung auch die Laufzeiten berücksichtigt werden, damit bei Zinsveränderungen entsprechend reagiert werden kann. 

© PR: Volksbank Löbau-Zittau eG

Kontakt

Volksbank Löbau-Zittau eG
Hauptstr. 8-10
02727 Ebersbach-Neugersdorf

Expertentelefon: 03586 757-0

Filialfinder und weitere Informationen gibt es auf www.vb-loebau-zittau.de