Anzeige

Wie ein Studium unsere Welt besser machen kann

An der TU Freiberg lernen Studierende, wie sie aktuellen und zukünftigen Krisen mit einem kühlen Kopf und smarten Lösungen begegnen können.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Studierende des Studiengangs „Engineering“ der TU Bergakademie Freiberg am Modell Energiehaus
Studierende des Studiengangs „Engineering“ der TU Bergakademie Freiberg am Modell Energiehaus © Foto: TU Bergakademie Freiberg / C. Mokry

Klimawandel, Mikroplastik in Gewässern oder Ressourcenknappheit: Komplexe Probleme beschäftigen unsere Welt. Mehr denn je brauchen wir kluge Köpfe, um die Herausforderungen angehen zu können.

Die TU Bergakademie Freiberg setzt als Ressourcenuniversität auf Zukunftstechnologien – in Lehre und Forschung steht die verantwortungsvolle und umweltverträgliche Nutzung begrenzter Ressourcen im Fokus.

An sechs Fakultäten lässt sich vor allem in den Bereichen Informationstechnologie, Ingenieurwissenschaft, Wirtschaft, Naturwissenschaften und Geo studieren. Dabei ist die Zahl von Studierenden pro Seminargruppe kleiner als an anderen Unis, was die Zusammenarbeit und das Vernetzen untereinander fördert und die individuelle Betreuung durch die Lehrenden ermöglicht.

Warum Ressourcenuniversität?

Wer sich für ein Studium in Freiberg entscheidet, hat die Möglichkeit, aktiv an der Lösung aktueller Probleme mitzuwirken. Alle Studiengänge sind auf konkrete Anwendungsbereiche in Wirtschaft und Forschung ausgerichtet und bieten ideale Berufsmöglichkeiten nach dem Abschluss.

Individuelle Betreuung im Studiengang Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen der TU Bergakademie Freiberg
Individuelle Betreuung im Studiengang Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen der TU Bergakademie Freiberg © Foto: TU Bergakademie Freiberg / C. Mokry
Studentisches Praktikum im Studiengang Nanotechnologie
Studentisches Praktikum im Studiengang Nanotechnologie © Foto: TU Bergakademie Freiberg / C. Mokry
Günstige studentische Wohnanlagen direkt auf dem Campus der TU Freiberg
Günstige studentische Wohnanlagen direkt auf dem Campus der TU Freiberg © Foto: TU Bergakademie Freiberg / C. Mokry

Bei Studierenden der Ingenieurwissenschaften etwa gehören Praktika im Labor, im Technikum oder bei der Industrie zum festen Studienplan. Die Möglichkeit, sich im Studium auszutesten, ist vielfältig: Von der Entwicklung von superleichten Bauteilen für die Mobilität der Zukunft, über die Entwicklung von nachhaltigen Kraftstoffen bis hin zum Recycling von Reststoffen.

Um bereits erste Eindrücke von den Laboren und Technika der Uni zu bekommen, bietet die TU Freiberg allen Interessierten eine CampusTour an. Dieser kann sowohl vor Ort am CampusTag am 12. Januar 2023 oder schon jetzt virtuell beigewohnt werden.

Lösungen für Gesellschaft und Klima verbinden

Ob Geoökologie, Robotik oder BWL für Ressourcenwirtschaft, Wissenschaft und Praxis gehen in Freiberg Hand in Hand. Alle Studiengänge der TU Freiberg verbindet, dass sie den globalen Herausforderungen der modernen Gesellschaft mit innovativen, intelligenten & nachhaltigen Lösungen begegnen. Mit einem Studium in Freiberg kannst du dazu beitragen, die großen Aufgaben unserer Zeit zu bewältigen.

Exkursion im Studiengang Geoinformatik und Geophysik der TU Bergakademie Freiberg
Exkursion im Studiengang Geoinformatik und Geophysik der TU Bergakademie Freiberg © Foto: TU Bergakademie Freiberg / C. Mokry

Eine Übersicht aller Studiengänge und alle Informationen über Zugangsvoraussetzungen, benötigten Unterlagen und Terminen findest du unter tu-freiberg.de

Technische Universität Bergakademie Freiberg

Zentrale Studienberatung, Prüferstr. 2, 3. OG
09599 Freiberg

Telefon: +49 (3731) 39-3469

[email protected]