Anzeige

Neuer Wohnraum für Senioren in Hartha

Die WBG Kontakt modernisiert umfassend eine Wohnanlage in der Döbelner Straße in Hartha. Das Ergebnis ist ein echter Gewinn für die Stadt.

Die Döbelner Straße 9-17 in einer Planungsansicht
Die Döbelner Straße 9-17 in einer Planungsansicht © Döbelner Anzeiger Lars Halbauer

Im Sommer 2019 startete die Wohnungsbau-Genossenschaft (WBG) Kontakt mit umfassenden Umbau- und Modernisierungsarbeiten an der Wohnanlage in der Döbelner Straße 9-17 in Hartha. Seitdem ist viel passiert: Das Gebäude wurde entkernt, die bestehenden Balkonanlagen wurden abgerissen und durch größere ersetzt, die Gebäudehülle wurde energetisch optimiert. Zusätzlich wurden moderne Aufzugsanlagen angebaut und die Grundrisse verändert. Die Gebäudehülle wurde energetisch und optisch optimiert.

Die neuen Balkone bieten den Bewohnern viel Platz an der frischen Luft.
Die neuen Balkone bieten den Bewohnern viel Platz an der frischen Luft. © Döbelner Anzeiger Lars Halbauer

Im Zuge der Neugestaltung entstehen 50 modernisierte Zwei- und Dreiraumwohnungen mit Wohnflächen zwischen 50 und 67 Quadratmetern. Neben einer hochwertigen Ausstattung verfügen alle Wohnungen über einen geräumigen Balkon. „Mit der Wohnanlage möchten wir insbesondere für ältere und mobilitätseingeschränkte Menschen geeigneten Wohnraum schaffen“, erklärt Jörg Keim, Vorstandsvorsitzender der WBG Kontakt.

Rampen im Hauseingangsbereich, auf der Wohnebene haltende Aufzüge, bodengleiche Duschen in den Tageslichtbädern und schwellenarme Zugänge zu den Balkonen werden ein nahezu barrierefreies Wohnen ermöglichen. Mit vergrößerten Durchgangsbreiten zwischen den Zimmern soll zudem für Menschen, die auf einen Rollator angewiesen sind, die Fortbewegung in den eigenen vier Wänden erleichtert werden.

Die WBG Kontakt freut sich auf Interessenten

„Bis jetzt liegen wir mit dem Umbau der Wohnanlage gut im Zeitplan.“, freut sich Jörg Keim und fährt fort: „Läuft weiterhin alles nach Plan, dann folgt im 2. Quartal 2021 mit der Fertigstellung des Wohnhauses noch die Neugestaltung der Außenanlagen.“ Der Bezug der ersten behinderten- und seniorengerechten Wohnungen wird demnach bereits im Sommer 2021 möglich sein. Interessenten können sich unter der Tel. 0341 – 26 75 129 oder per E-Mail [email protected] an Cornelia Vogt oder die Geschäftsstelle in der Straße der Jugend 47 in Hartha wenden.

Das Investitionsvolumen für die Wohnanlage beläuft sich auf ca. 6,3 Millionen Euro, wovon die Genossenschaft gemäß der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums des Innern zur Förderung des seniorengerechten Umbaus von Wohnraum vom Freistaat Sachsen Zuschüsse in Höhe von rund 600.000 Euro gewährt bekommen hat.

Jörg Keim (Vorsitzender des Vorstandes) und Uwe Rasch (Vorstand Technik) vor dem Gebäude der Döbelner Straße 9-17
Jörg Keim (Vorsitzender des Vorstandes) und Uwe Rasch (Vorstand Technik) vor dem Gebäude der Döbelner Straße 9-17 © Döbelner Anzeiger Lars Halbauer

Kontakt

Wohnungsbau-Genossenschaft Kontakt e.G.

Außenstelle Hartha, Straße der Jugend 47, 04746 Hartha


Tel.: 0341 - 26 75 510
Fax: 0341 - 26 75 512

www.wbg-kontakt.de

E-Mail: [email protected]