Anzeige

Drei Fragen an Zookasper Stefan Flinner

Stefan Flinner feierte am 1. Juli sein 30-jähriges Bühnenjubiläum als Zookasper im Zoo Dresden.

Stefan Flinner, selbst als Zookasper seit 30 Jahren bekannt, zählt den Kasper zu seinen Lieblingspuppen.
Stefan Flinner, selbst als Zookasper seit 30 Jahren bekannt, zählt den Kasper zu seinen Lieblingspuppen. © Foto: Thorsten Eckert

Mehr als zwei Millionen große und kleine Besucher haben seit 1991 die Vorstellungen von Stefan Flinner im Zoo Dresden besucht.

Lieber Herr Flinner, welche Ereignisse sind Ihnen aus 30 Jahren im Zoo Dresden besonders in Erinnerung geblieben?

Da gibt es so viele Momente. Zum Beispiel, als ein Kind mir einen Euro schenkte und ich fragte, ob ich mir davon eine Tasse Kaffee kaufen könnte. Daraufhin kam die Antwort: ‚Nein, das Geld ist für Futter für die Ziege!‘. Ein anderes Kind gab mir mal ein Stück Schokolade und ich wollte schon reinbeißen, da sagt es: ‚Die ist für den Kasper‘. Die Kinder haben einen Bezug zu den Figuren und das freut mich sehr. Meine Lieblingspuppen sind ja der Kasper und Struppi, der Hund. Einmal hat sich ein Punker auf dem Altmarkt bei mir bedankt. Mittlerweile kommen Eltern und Großeltern mit ihren Kindern und Enkeln her, die mich selbst als Kinder gesehen haben und sprechen mich darauf an. Besonders stolz macht es mich, wenn andere Puppenspieler meine Vorstellungen loben oder manche Besucher, die noch meinen Vorgänger Egon Gäble kennen, sagen, dass es genauso schön wäre wie damals. Eine Zuschauerin, die selbst aus einem Puppenspielerensemble kam, hat mal gesagt: ,Bei Ihrem Spiel geht mir das Herz auf’.

Anzeige
Tier des Monats April: Klippschliefer
Tier des Monats April: Klippschliefer

Sie erhielten die meisten Stimmen: Klippschliefer überraschen durch ihre Spring- und Kletterkünste – und durch ihre Verwandtschaft.

Welche Tiere im Zoo Dresden mögen Sie am liebsten und was machen Sie in den Pausen zwischen den Vorstellungen?

Ich finde die Erdmännchen sehr niedlich. Manche wollen ja nur zu den großen Tieren. Ich merke das bei den Malblättern, die ich auch extra für die Kinder zum Ausmalen erstelle und verteile, da sind die Elefanten besonders beliebt. In den Pausen geh ich manchmal eine kleine Runde von hier bis zu den Pinguinen, oder anders herum zu den Giraffen und Löwen und wieder zurück. Mittags esse ich dann manchmal eine Kleinigkeit am Känguru-Stop.

Was wünschen Sie sich zu Ihrem 30. Bühnenjubiläum?

Eigentlich nichts. Denn ich spüre eine innere Zufriedenheit darüber, was ich geschafft habe und kann gar nicht glauben, wo die 30 Jahre sind. Sie sind wie im Flug vergangen.

Hinweis: Der Zookasper spielt bei schönem Wetter bis 31.10. Dienstag, Donnerstag, Samstag und Sonntag sowie an sächsischen Feiertagen jeweils 11, 14 und 16 Uhr.

Mehr zum Zookasper gibt es hier.

Kontakt und weitere Informationen

Zoo Dresden GmbH
Tiergartenstraße 1
01219 Dresden

Telefon 0351 - 47 80 60
[email protected]
www.zoo-dresden.de

Hier geht es zur Zoowelt auf sächsische.de