merken

Görlitzer SPD hat einen eigenen OB-Kandidaten

Die SPD plant, mit einem eigenen Kandidaten zur Wahl anzutreten. In deren Vorstand sind prominente Namen vertreten – darunter Museumspädagogin Sylvia Wackernagel, Bestseller-Autor Lukas Rietzschel und andere.

© Martin Schutt/dpa

Die SPD plant, mit einem eigenen Kandidaten zur Oberbürgermeisterwahl in Görlitz am 26. Mai anzutreten. Das bestätigte die Görlitzer Ortsvereinsvorsitzende Gerhild Kreutziger gegenüber der SZ. Ein Bewerber sei bereits gefunden, doch müssten noch die Mitglieder über die Kandidatur entscheiden.

Zunächst einmal hat der Görlitzer SPD-Ortsverein einen neuen Vorstand gewählt. An dessen Spitze steht weiter Gerhild Kreutziger, die 2009 den Vorsitz übernahm und in Vierkirchen lebt und arbeitet. Die 59-Jährige bewirbt sich im November auch um den Vorsitz in der Kreis-SPD im Landkreis Görlitz. Ihre Stellvertreter in der Stadt sind Katrin Treffkorn und Fabian Lindner, die beide beruflich an der Hochschule Zittau/Görlitz tätig sind. Frau Treffkorn ist auch bei Initiativen wie „Kolaboracja“ aktiv und bringt sich immer wieder in Stadtdiskussionen ein. Weitere prominente Namen im Vorstand sind Sylvia Wackernagel, Museumspädagogin am Schlesischen Museum, und Lukas Rietzschel, der mit seinem Buch „Mit der Faust in die Welt schlagen“ seit zwei Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste steht. Andere Gewählte sind schon seit Jahren in der SPD aktiv. Das trifft auf Uwe Weißbach zu und auch auf Michael Prochnow, einer von zwei aktuellen Stadträten der Görlitzer SPD. (SZ/sb)

Anzeige
Das sind die drei Top-Ziele in der Oberlausitz
Das sind die drei Top-Ziele in der Oberlausitz

Eine vielseitige Landschaft, Geschichte und jede Menge Sehenswürdigkeiten kann man bei dieser Tour entdecken und erleben.