merken

Auch die Kleinsten kämpfen mit

Die Pestalozzi-Grundschule veranstaltet ihr alljährliches Sportfest. Erstmals nimmt daran die Kita Pusteblume teil.

© Dietmar Thomas

Von Eric Mittmann

Hartha. Sie laufen, springen und werfen und sie haben Spaß dabei. Die Kinder der Pestalozzi-Grundschule hatten sich am Mittwoch auf dem Sportplatz Wiesenstraße zu ihrem alljährlichen Sportfest eingefunden. Dabei stand wie auch in den Jahren zuvor der Vierkampf aus Weitwurf, Sprint, 1000-Meter-Lauf und Weitsprung im Vordergrund. „Die Kinder sollen sich ausprobieren und auch einmal Wettkampfbedingungen kennenlernen. In Hartha geht es schließlich nicht nur um Fußball, sondern auch um Leichtathletik“, sagt Schulleiter Wilfried Trumbold.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Neben den Grundschülern waren auch die Vorschulkinder der Villa Kunterbunt, des Kinderhauses sowie erstmals auch der Kita Pusteblume aus Wendishain dabei. „Ich gehe davon aus, dass sie auch in Zukunft teilnehmen werden. Für die Kitas haben wir die Disziplinen natürlich etwas abgespeckt. So müssen sie 50 statt 60 Meter sprinten sowie 400 statt 1 000 Meter laufen“, erklärt Lehrerin Heike Berger.

Die Auswertung des Festes erfolgt am letzten Schultag. Dabei werden laut Schulleiter Trumbold nicht nur die besten Schüler, sondern auch die beste Klasse ausgezeichnet. „So kann jeder zum Sieg beitragen und alle erhalten einen Preis.“

Das nächste Sportfest veranstaltet die Schule im Herbst. Dann soll wieder der Crosslauf im Harthaer Wäldchen stattfinden.