merken

Auerweg wird saniert

Wegen Bauarbeiten ist die Straße voll gesperrt. Die Gemeinde gab das geplante Ende der Sanierungsarbeiten bekannt.

© Norbert Millauer

Von Uta Büttner

Weinböhla. Mit Sicherheit hatte das schon lange nichts mehr zu tun: der Auerweg in Weinböhla. Eine buckelige Fahrbahn, ausgebrochene Straßenränder, fehlende Straßenmarkierung. Auch die sogenannten Bankette sind mangelhaft. Sie befinden sich unmittelbar neben der Fahrbahn oder dem befestigten Seitenstreifen einer Straße und dienen der Unterbringung von Verkehrsschildern, Leitpfosten und Schutzplanken. Doch ein Ende der Holperpiste ist in Sicht.

So schön ist die Porzellan- und Weinstadt
So schön ist die Porzellan- und Weinstadt

Meißen hat zahlreiche Facetten: Lernen Sie Ihre Stadt näher kennen und erfahren Sie, was dieser Ort Ihnen alles zu bieten hat. Das und mehr auf Meißen. Lokal

Selbst an die Sicherheit der Fußgänger wurde gedacht. Die Planung sieht vor, dass neben der Erneuerung der gesamten Straßendecke auf einer Länge von etwa 1,3 Kilometern zwischen der Moritzburger Straße und der Köhlerstraße ein einseitiger, rund 420 Meter langer Gehweg von der Köhlerstraße bis zum Neuen Weg gebaut wird. Damit ist ein Großteil der Grundstücke dann gefahrenfreier fußläufig erreichbar. Geplanter Baustart ist laut Bauamtsleiter Lutz Heinl der 11. Juni.

Der Auerweg ist eine wichtige Verbindung zwischen Köhler- und Forststraße mit der Moritzburger Straße. Zudem ist er für die Erschließung anliegender Grundstücke von Bedeutung. Gerade auch im Hinblick des kürzlich genehmigten neuen Flächennutzungsplanes. Denn dadurch wird auch die Bebauungsplanung im Bereich Forststraße/Auerweg weiter voranschreiten.

Der Auerweg ist bereits seit dem 14. Mai voll gesperrt. Die Vollsperrung wird voraussichtlich bis 31. Juli bestehen bleiben. Im Vorfeld der eigentlichen Baumaßnahme erfolgen zur Herstellung der Baufreiheit Tiefbauarbeiten, die gleichzeitig mit einer Verbesserung des Lebensstandards der Anwohner verbunden sind. Dabei ersetzt das Energieunternehmen Enso Freileitungen durch Erdkabel. Die Telekom bereitet Breitbandanschlüsse vor, was zu schnelleren Internetverbindungen führt. Und schließlich verlegt oder erneuert der Eigenbetrieb Wasser, Abwasser Weinböhla  Trinkwasser- und Abwasseranschlüsse. Somit wird zugleich die Grundlage geschaffen, dass die Straße nicht nur oberflächlich saniert wird, sondern einen modernen Bauuntergrund erhalten kann, was entscheidend zu einer längeren Haltbarkeit beiträgt.

Die Baukosten belaufen sich insgesamt auf rund 374 000 Euro, wobei davon Weinböhla nur ein gutes Drittel finanzieren muss. Gefördert wird die Maßnahme mit Bundes- und Landesmitteln in Höhe von etwa 242 000 Euro auf der Grundlage des Programms „Brücken in die Zukunft, Teil 1“. Die aufzubringenden Eigenmittel der Gemeinde liegen damit bei etwa 132 000 Euro, die im aktuellen Haushaltsplan 2018 eingestellt sind.

Das öffentliche Ausschreibungsverfahren für die Vergabe der Bauleistungen hatte im März 2018 begonnen. Sechs Firmen forderten die Unterlagen an, zwei gaben ihre Angebote ab. Geprüft wurden die Angebote durch das Büro MoCon Ingenieure GmbH gemäß dem Sächsischen Vergabegesetz. Am 2. Mai erhielt die Firma TS Bau GmbH aus Riesa durch einen Beschluss im Gemeinderat den Zuschlag.

Voraussichtlich Mitte September sollen laut Lutz Heinl die Bauarbeiten beendet sein. Dann ist der Auerweg eine der modernsten Straßen in Weinböhla.