merken

Aussichtsturm vom Monumentberg wieder begehbar

Das Sturmtief „Herwart“ hatte bei Groß Radisch im Oktober erheblichen Schaden angerichtet.

© Rolf Ullmann

Groß Radisch. Der Aussichtsturm auf dem „Monumentberg“ bei Groß Radisch ist seit diesem Wochenanfang wieder für Besucher geöffnet. Das Sturmtief „Herwart“ hatte Ende Oktober vergangenen Jahres an der Ein- und Ausgangstür zur oberen Aussichtsplattform erheblichen technischen Schaden angerichtet. So konnten die Sicherheitsbestimmungen nicht mehr gewährleistet werden.

Anzeige
Wir sind Meister. Wir können das. 

33 Frauen und 242 Männer sind unter den frisch gebackenen Meisterabsolventen der Handwerkskammer Dresden und damit Aushängeschild der „Wirtschaftsmacht von nebenan“.

Die Gemeindeverwaltung Hohendubrau ließ daraufhin den Zugang zum Aussichtsturm sperren. Nun – nach über einem Vierteljahr – sind die technischen Schäden an der Tür behoben worden und der Turm sowie die Aussichtsplattform wieder begehbar in den Öffnungszeiten von 10 bis 18 Uhr, in der Sommerzeit dann auch eine Stunde länger, wie der Leiter des Hohendubrauer Bauhofs, Hartmut Hübner, sagte. Nur bei extremer Rutschgefahr im Winter wird er aus Sicherheitsgründen wieder geschlossen.

Der 25 Meter hohe Turm wurde in den Jahren 2000 und 2001 erbaut. Nebenan befindet sich eine Gaststätte. Der Monumentberg mit seinem Aussichtsturm ist ein zentraler Punkt bei Ausflügen, den traditionellen Kirschwanderungen und vielen weiteren Veranstaltungen. Er liegt 283 Meter über Normalnull. (bd)

www.szlink.de/monumentberg