merken
Bautzen

Autobahn: Unfall beim Überholen

Zwei Menschen sind Mittwochabend bei Burkau verletzt worden. Ein Skoda ist auf einen Transporter aufgefahren.

Die Polizei war Mittwochabend auf der Autobahn bei Burkau nach einem Unfall  im Einsatz.
Die Polizei war Mittwochabend auf der Autobahn bei Burkau nach einem Unfall im Einsatz. © Symbolfoto: SZ/Uwe Soeder

Burkau. Zwei Fahrer sind Mittwochabend bei einem Unfall auf der Autobahn verletzt worden. Der Vorfall hat sich nahe der Abfahrt Burkau, in Fahrtrichtung Bautzen, ereignet. Ein 20-Jähriger war mit einem Skoda Scala auf der Überholspur unterwegs. Aus unklarer Ursache fuhr er auf einen Citroen-Transporter auf der seinerseits einen Laster überholte.  Der Transporter schleuderte durch den Aufprall gegen die Mittelleitplanken und kippte. Dabei schrammte er über beide Fahrspuren. Sein polnischer Fahrer verletzte sich leicht. Der Skoda-Fahrer zog sich schwere Verletzungen zu und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Ein Schaden von insgesamt 36.000 Euro ist entstanden.

Mit gestohlenem Ford und unter Drogen unterwegs

VARO Direct
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten

Kunden von VARO Energy Direct können jetzt im Rahmen einer besonderen Aktion viel Geld beim Brennstoffeinkauf sparen.

Bautzen. Einen gestohlenen Ford Focus  hat die Autobahnpolizei Mittwochmittag auf der Raststätte bei Bautzen beschlagnahmt. Der Wagen war von der automatischen Kennzeichenerfassung entdeckt worden – auch die angebrachten falschen Kennzeichen waren als gestohlen gemeldet. Die Fahnder nahmen den Fahrer, einen 31-jährigen Polen, vorläufig fest. Ein Drogentest wies auf den Konsum von Amphetaminen und Kokain. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme. Anschließend stellten die Ordnungshüter Fahrzeug und Kennzeichen sicher. Ein Bergungsdienst schleppte den Pkw ab. Darüber hinaus sicherte ein Kriminaltechniker Spuren und behandelte den Täter erkennungsdienstlich. Dazu fertigte er Fotos und nahm Fingerabdrücke. Den Polen erwarten nun Anzeigen wegen des Verdachts der Hehlerei von Kraftfahrzeugen und Fahrens unter Drogeneinwirkung. Die Soko Kfz ermittelt.

Einbruch in Betreuungseinrichtung

Obergurig. Erheblicher Schaden ist beim Einbruch in eine Betreuungseinrichtung in der  Schulstraße in Obergurig entstanden.  Die Tat hat sich in der Nacht zu Donnerstag ereignet. Bemerkt hat dies eine Erzieherin, als sie früh das Objekt aufschloss. Sie wählte den Notruf, weil Scherben auf dem Boden, aufgehebelte Türen und durchwühlte Räume erkennbar waren. Polizeibeamte des Reviers in Bautzen nahmen die Anzeige auf und leiteten die Ermittlungen ein. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Noch ist nicht abschließend geklärt, was gestohlen wurde, jedoch allein der angerichtete Schaden am und im Objekt beliäuft sich auf 10.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. 

Raser in Rammenau geblitzt

Rammenau. 43 der 500 Fahrzeuge, die Mittwochvormittag in der Rammenauer Niederdorfstraße gemessen worden sind, waren zu schnell. Das hat ein Messteam der Verkehrspolizei festgestellt. Schnellster bei der fünfstündigen Kontrolle war der Fahrer eines in Bautzen zugelassenen VW mit 62 Stundenkilometers – zulässig ist hier Tempo 30.  Der Betroffene muss sich auf 160 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot einstellen.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Bautzen