merken
Zittau

Autodiebe scheitern an Neuwagen

Unbekannte stehlen zwei Skodas in Görlitz und Oderwitz. In einem Zittauer Autohaus richten sie großen Schaden an.

© Symbolfoto: Rene Meinig

Autodiebe haben am vergangenen Wochenende wieder Beute im Landkreis gemacht. Wie die Polizei mitteilt, ist in der Nacht zum Freitag von der Hilgerstraße in Görlitz ein Skoda Octavia im Zeitwert von etwa 10.000 Euro verschwunden. In Oderwitz stahlen Unbekannte ebenfalls einen Skoda Octavia, und das sogar am helllichten Tag von der Parkfläche eines Einkaufsmarktes an der Hauptstraße.

In einem Autohausgelände in Zittau scheiterten unbekannte Diebe an vier  Neufahrzeugen, hinterließen allerdings einen großen Sachschaden. "Die Täter hatten vier auf dem Freigelände abgestellte Neufahrzeuge gewaltsam geöffnet und dabei  Schaden in Höhe von rund 5.000 Euro hinterlassen", so ein Polizeisprecher. An einem Fahrzeug waren bereits polnische Kennzeichentafeln angebracht. Kriminaltechniker haben Spuren am Tatort gesichert und die Schilder sichergestellt. 

Anzeige
Mobiles Arbeiten - Führen auf Distanz
Mobiles Arbeiten - Führen auf Distanz

Wie gelingt Führung und Zusammenarbeit auf Distanz? Diese und weitere Fragen beantwortet Alexander Noß in einer digitalen Veranstaltung der VRB Niederschlesien eG.

In Mittelherwigsdorf schließlich ist es Dieben gelungen, einen Pkw-Anhänger zu stehlen, der auf dem Hirschfelder Ring abgestellt war. Der Hänger war mit einer Kupplungssicherung und fünf Eisenketten gesichert. Der Wert des Doppelachsanhängers wird nach Polizeiangaben mit rund 2.000 Euro beziffert, der an den Ketten samt Vorhängeschlössern entstandene Sachschaden mit rund 50 Euro. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Zittau und dem Umland lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Löbau und dem Oberland lesen Sie hier 

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Zittau