merken

Autos mit Hakenkreuzen beschmiert

Mehrere Fahrzeugbesitzer erlebten in Dresden eine böse Überraschung. Jetzt ermittelt die Polizei. 

Auch dieser Transporter wurde beschmiert. © privat

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Dienstag an der Räcknitzhöhe mehrere geparkte Autos mit grüner Farbe beschmiert. Wie die Polizei mitteilt, wurden insgesamt zwölf Fahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen. Auf vier Autos sprühten die Täter Hakenkreuze und verfassungsfeindliche Schriftzüge, hieß es.

Der entstandene Sachschaden ist derzeit noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittelungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung aufgenommen. (mja)

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Zeit für den Wiederaufbau

Fatina Kourdi kommt aus Syrien und entwickelt in Dresden Strategien für den Aufbau zerstörter Städte. Dabei widerlegt sie falsche Strategien und fordert, sich an den Bedürfnissen der Bewohner zu orientieren.

Weitere Polizeimeldungen:

Hitlergruß gezeigt
11.03.2019, 11 bis 12 Uhr; Seevorstadt

Am Montagmittag zeigte ein unbekannter Mann im Bus des Straßenbahnersatzverkehres der Linien 9 und 13 zwischen dem Lennéplatz und dem Wasaplatz einen Hitlergruß. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gebäude beschmiert
09.03.2019, 22.30 Uhr bis 10.03.2019, 03.10 Uhr; Seevorstadt

Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag zwei Hausfassaden an der Wiener Straße mit schwarzer und violetter Farbe beschmiert. Die Täter hinterließen unter anderem den Schriftzug "Antifa". Der Sachschaden wurde auf rund 3.000 Euro beziffert. 

Polizei sucht Unfallzeugen
11.03.2019, 10.20 Uhr; Seidnitz

Am Montagvormittag ereignete sich auf der Kreuzung Enderstraße/Bodenbacher Straße ein Verkehrsunfall, bei dem ein Mopedfahrer verletzt wurde. Der 30-Jährige befuhr auf der Rennplatzstraße und wollte die Bodenbacher Straße in Richtung Enderstraße überqueren. Ein von dort kommender Audi wollte nach links in die Bodenbacher Straße einbiegen, stieß auf der Kreuzung mit dem Moped zusammen. Der Zweiradfahrer musste in ein Krankenhaus gebracht werden, ein 77-Jähriger am Steuer des Audi blieb unverletzt. Jetzt sucht die Polizei Zeugen des Unfalls, die sich unter (0351) 483 22 33 melden können.

Mutmaßlicher Drogendealer gestellt
11.03.2019, 13.10 Uhr; Neustadt

Polizisten des Polizeirevieres Dresden-Nord haben am Montag einen mutmaßlichen Drogendealer gefasst. Die Beamten kontrollierten den 25-jährigen Deutschen am Albertplatz. Dabei stellte sich heraus, dass er circa 28 Gramm Crystal und rund 40 Gramm Marihuana dabei hatte. Der Mann wurde vorläufig festgenommen, die Drogen wurden beschlagnahmt. 

1 / 4