Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bautzen
Merken

AWG-Filiale im Kaufland schließt Ende Juli

Zu Beginn des Jahres meldete die Modekette Insolvenz an. Von zwei Geschäften in Bautzen wird nur eines fortgeführt.

Von Theresa Hellwig
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Modekette AWG schließt ihre Filiale in Bautzen-Gesundbrunnen.
Die Modekette AWG schließt ihre Filiale in Bautzen-Gesundbrunnen. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Zum 31. Juli dieses Jahres wird die Modekette AWG ihre Filiale im Kaufland am Gesundbrunnenring in Bautzen schließen. Das teilte Kaufland, Vermieter der Ladenfläche, auf SZ-Anfrage mit. „Für eine Nachvermietung sind wir mit verschiedenen Partnern unterschiedlicher Branchen im Gespräch“, sagte das Unternehmen. Derzeit seien alle Ladenflächen in dem Gebäude vermietet.

Im März hatte AWG bekannt gegeben, dass eine der zwei Filialen in Bautzen geschlossen werde. Das zweite Geschäft am Husarenhof soll bestehen bleiben, ebenso wie die Filialen in Bernsdorf und Kamenz. Bundesweit sollen 27 Filialen geschlossen werden, fast jedes zehnte Geschäft ist betroffen. 

Grund dafür ist die Insolvenz des Unternehmens. Ende Januar hatte die Textilhandelskette öffentlich gemacht, dass sie ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eröffnet hatte. Dabei darf das Unternehmen mithilfe eines Insolvenzverwalters selbst seinen Weg aus der finanziellen Misslage suchen.

Im Rahmen der Filialschließung werde es auch betriebsbedingte Kündigungen geben, hatte Firmensprecher Veit Mathauer damals mitgeteilt. Sieben Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen arbeiten in dem Geschäft. „Die Geschäftsleitung der AWG führt Gespräche mit den Mitarbeitern und versucht, möglichst sozialverträglich vorzugehen“, erklärte Veit Mathauer. Einige der Angestellten können vielleicht in anderen Filialen unterkommen.

Die Filiale am Gesundbrunnenring, so erklärte es Veit Mathauer, sei aus wirtschaftlichen Gründen nicht zu halten gewesen. Geschlossen werden die Filialen, die Verluste erwirtschaften. Laut der stellvertretenden Filialleiterin des Geschäfts am Bautzener Gesundbrunnenring hatte es lange keine Sanierung in dem Laden gegeben. Etwa 25 Jahre bestand das Geschäft an dem Standort. Andere Filialen hatten bereits neue Böden und neue Kassen bekommen, in der Filiale im Kaufland-Gebäude hätten diese Arbeiten nun angestanden.