merken

Pirna

B 172 nach Unfall voll gesperrt

Ein 18-jähriger Motorradfahrer stieß bei Königstein frontal mit einem Auto zusammen. Der Biker wurde schwer verletzt.

Nach einem Unfall wurde die B 172 bei Königstein gesperrt.
Nach einem Unfall wurde die B 172 bei Königstein gesperrt. © Marko Förster

Auf der B 172 zwischen Bad Schandau und Königstein mussten sich Autofahrer am Montag gedulden. Der Grund war ein schwerer Motorradunfall, der kurz vor 14 Uhr passierte. 

Ein 18-jähriger Motorradfahrer war mit seiner Yamaha von Schandau aus in Richtung Königstein unterwegs. In einer der Kurven kam er mit seinem Leichtkraftrad plötzlich nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem entgegenkommenden Hyundai mit polnischen Kennzeichen mit zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls zog sich der Biker schwere Verletzungen zu. Nach einer ersten Behandlung vor Ort durch einen Notarzt wurde der junge Mann mit einem Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Dresden geflogen. 

Wie geht's Brüder

Eine Reportagereise durch Osteuropa 30 Jahre nach dem Umbruch auf Sächsische.de

Die beiden Insassen des Hyundai, der 48-jährige Fahrer und die Beifahrerin wurden leicht verletzt. Sie wurden in das Krankenhaus nach Sebnitz gebracht. Die Polizei nahm den Unfall auf und ermittelt zur Ursache. Der Sachschaden wird auf insgesamt 14 000 Euro geschätzt. Ein Abschleppunternehmen aus Struppen-Siedlung schleppte beide Fahrzeuge ab. Die B172 war bis kurz nach 16 Uhr in beide Richtungen voll gesperrt.

Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/ort/pirna und www.sächsische.de/ort/sebnitz vorbei.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.