merken

Bischofswerda

Bahnverkehr nach Dresden unterbrochen

Zwischen Bischofswerda und Arnsdorf ist am Dienstag ein Zug der Länderbahn liegen geblieben. Das hat immense Auswirkungen.

Nichts geht mehr: Am Dienstagnachmittag wurde der Bahnverkehr zwischen Bischofswerda und Arnsdorf unterbrochen.
Nichts geht mehr: Am Dienstagnachmittag wurde der Bahnverkehr zwischen Bischofswerda und Arnsdorf unterbrochen. © SZ/Uwe Soeder

Bischofswerda/Arnsdorf. Nichts geht mehr auf der Bahnstrecke zwischen Bautzen beziehungsweise dem Oberland und Dresden.  Zwischen Bischofswerda und Arnsdorf ist am Dienstagnachmittag ein Zug liegengeblieben. Das bestätigte die Länderbahn via Facebook.  Infolgedessen ist der Bahnverkehr in diesem Bereich unterbrochen. Man versuche, einen Schienenersatzverkehr durch Busse zu organisieren, heißt es weiter. Vermutlich werden die Züge erst in den Abendstunden wieder planmäßig verkehren. (SZ)

Anzeige
Gemeinsam allem gewachsen

Die Sparkassen-Versicherung Sachsen ist auch in dieser außergewöhnlichen Situation für ihre Kunden da.