Merken

bam ist wieder in ihr Büro gezogen

Die Berufsakademie Mittelsachsen war seit Juli dicht, weil übers Jobcenter keine Maßnahmeträger mehr finanziert wurden.

Teilen
Folgen
NEU!
Mitarbeiterin Annegret Grünberg am Büro der bam.
Mitarbeiterin Annegret Grünberg am Büro der bam. © Kristin Richter

Großenhain. Die Berufsakademie Mittelsachsen GmbH, seit 2007 bam, ist wieder in ihr Büro Meißner Straße 13 gezogen. Seit Juli war das Büro unbesetzt, weil übers Jobcenter keine Maßnahmeträger mehr finanziert wurden. Die bam vermittelt die Teilnehmer in gemeinnützige Tätigkeiten, zum Beispiel an den Bauhof. 

Seit Dezember ist für solche Maßnahmen vom Landkreis wieder Geld da, aktuell 20 Teilnehmer werden betreut. Sie wechseln aller acht Wochen. Die Finanzierung sei für ein Jahr gesichert, so bam-Prokuristin Angelika Seifert. Allerdings ist die bam wegen Interessenskonflikten keine private Arbeitsvermittlung mehr. 

Geöffnet ist wochentags von 7 bis 15 Uhr. (krü)