SZ + Bautzen
Merken

Bezahlkarte für Asylbewerber: Das halten die Fraktionen im Bautzener Kreistag davon

Ab dem 1. April 2024 soll es im Landkreis Bautzen eine Bezahlkarte für Asylbewerber geben. Die Reaktionen im Kreistag reichen von Zustimmung bis klarer Ablehnung.

Von David Berndt
 4 Min.
Teilen
Folgen
Im Landkreis Greiz in Thüringen gibt es die Bezahlkarte für Asylbewerber bereits. Der Landkreis Bautzen will sie zum 1. April 2024 einführen.
Im Landkreis Greiz in Thüringen gibt es die Bezahlkarte für Asylbewerber bereits. Der Landkreis Bautzen will sie zum 1. April 2024 einführen. © dpa (Symbolfoto)

Bautzen. Am 1. April 2024 soll es so weit sein. Dann will der Landkreis Bautzen die Bezahlkarte für Asylbewerber einführen. Die Fraktionen im Kreistag reagieren darauf unterschiedlich, wie eine Umfrage von Sächsische.de zeigt.

Manche stimmen dem Vorhaben zu, andere lehnen es ab. Die AfD hat einen eigenen Antrag zur Bezahlkarte eingebracht. Doch der wird im Kreistag womöglich gar nicht behandelt werden. Sächsische.de erklärt im Überblick, wie die Bezahlkarte funktionieren soll und was die Kreistagsfraktionen dazu sagen.

Ihre Angebote werden geladen...