Bautzen
Merken

Große Briefmarkenschau kommt in die Krone

Anfang September findet die Oberlausitzer Briefmarkenausstellung in Bautzen statt. Dabei werden mehrere regionale Jubiläen gewürdigt - auch mit Sondermarken.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Anfang September findet in Bautzen die Oberlausitzer Briefmarkenausstellung OBRIA statt.
Anfang September findet in Bautzen die Oberlausitzer Briefmarkenausstellung OBRIA statt. © Symbolfoto: Robert Michael

Bautzen. Vom 1. bis zum 4. September findet in Bautzen die Oberlausitzer Briefmarkenausstellung OBRIA statt. Die Regionalausstellung mit internationaler Beteiligung wird vom Philatelistenverein Bautzen ausgerichtet. Nach Angaben der Organisatoren handelt es sich um die größte Briefmarkenausstellung, die in der Oberlausitz je stattgefunden hat.

Die regionale Briefmarkenausstellung ist eine Wettbewerbsausstellung mit etwa 360 Rahmen, wovon 40 der Jugendphilatelie vorbehalten sind. Außerhalb des Wettbewerbs werden mehrere Sonderschauen gezeigt: in der Krone etwa zu zwei örtlichen Jubiläen, nämlich 150 Jahre Sternwarte Bautzen und 150 Jahre Orgelbau Eule.

Sondermarken für die Jubiläen

Auch das Jubiläum 150 Jahre Poststelle auf der Schneekoppe/Riesengebirge wird philatelistisch gewürdigt. In der Sonderschau „Schatzkiste“ werden Besonderheiten der Philatelie zu sehen sein. Im Haus der Sorben in Bautzen gibt es außerdem eine Sonderschau zum Zejler-Kocor-Jahr-2022. Der Numismatische Verein zu Bautzen bereichert die Ausstellung mit einer numismatischen Sonderschau.

In der Stadthalle werden neben Sonderpostamt des Eventteams der Deutschen Post auch Händlerstände anwesend sein. Außerdem werden verschiedene Fachvorträge stattfinden, kündigen die Veranstalter an. Zu den vier Jubiläen gibt es je eine Briefmarke der Deutschen Post und außerdem zwei Sonderumschläge zur OBRIA. (SZ)

Mehr Infos unter www.philatelistenverein-bautzen de

Der Beitrag wurde am 16.08.2022, 14.31 Uhr korrigiert. Vorher war der Zeitraum der Veranstaltung fälschlicherweise nur bis zum 3. September angegeben. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.