SZ + Bautzen
Merken

Landkreis Bautzen erhöht die Ausgaben für minderjährige Geflüchtete

Der Landkreis Bautzen muss mehr Plätze für die Unterbringung unbegleiteter minderjähriger Asylbewerber schaffen. In Radeberg informierte er jetzt über die nächste Einrichtung.

Von David Berndt
 2 Min.
Teilen
Folgen
Weil der Landkreis Bautzen 2023 mehr unbegleitete minderjährige Asylbewerber aufnehmen muss, steigen die Kosten für die Unterbringung.
Weil der Landkreis Bautzen 2023 mehr unbegleitete minderjährige Asylbewerber aufnehmen muss, steigen die Kosten für die Unterbringung. ©  Symbolbild: dpa

Bautzen. Der Landkreis Bautzen gibt mehr Geld für die Unterbringung und Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Asylbewerbern (Uma) aus. Das hat der Kreisausschuss des Kreistages in seiner Sitzung am 27. November 2023 mehrheitlich beschlossen.

Demnach betragen für das Jahr 2023 die Mehrausgaben 500.000 Euro. Dies sei „insbesondere auf den Anstieg der Fallzahlen im Bereich der Uma“ zurückzuführen, heißt es in der Begründung der Kreisverwaltung. Sämtliche Kosten rechne der Landkreis Bautzen nachträglich beim Freistaat Sachsen ab.

Ihre Angebote werden geladen...