Bautzen
Merken

Wettbewerb um das schönste sorbische Osterei startet

Bis zum 24. Februar können Kollektionen eingereicht werden. Was dabei zu beachten ist.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Für den 70. Wettbewerb um das schönste sorbische Osterei können jetzt Kollektionen eingereicht werden.
Für den 70. Wettbewerb um das schönste sorbische Osterei können jetzt Kollektionen eingereicht werden. © Archivfoto: SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Der Wettbewerb um das schönste sorbische Osterei startet jetzt wieder. Erwachsene, die Ostereier verzieren, sind aufgerufen, für die 70. Auflage ihre Kollektionen einzureichen. Abgabeschluss ist der 24. Februar 2023, informiert der Förderkreis für sorbische Volkskultur.

Prämiert werden die Sieger in den vier sorbischen Verzier-Techniken mit traditionellen Mustern - Wachsbatiktechnik einfarbig und mehrfarbig, Wachsbossiertechnik einfarbig und mehrfarbig, Kratztechnik, Ätztechnik.

Je Kollektion sind drei ausgeblasene Hühnereier einzureichen. Die Teilnahme mit mehreren Techniken ist möglich. Anzugeben sind Name, genaue Anschrift und Alter des Einsenders sowie die Bezeichnung der Technik.

Es gibt folgende Annahmestellen:

  • Förderkreis für sorbische Volkskultur, Postplatz 2 in Bautzen
  • Sorbische Kulturinformation Bautzen, Postplatz 2 in Bautzen
  • Sorbische Kulturinformation Lodka, August-Bebel-Straße 82 in Cottbus
  • Büros der Domowina in Schleife (Friedensstraße 65), Hoyerswerda (Dresdener Straße 18), Cottbus (August-Bebel-Straße 82) oder Crostwitz (Hornigstraße 34)

Auch Einsendung per Post an den Förderkreis für sorbische Volkskultur, Postplatz 2 in 02625 Bautzen sind möglich; dabei ist das Stichwort Ostereier anzugeben. Alle Preisträgerkollektionen werden ausgestellt.

Nach zweijähriger Pause findet auch der Sorbische Ostereiermarkt wieder statt, und zwar am 4. und 5. März 2023 im Haus der Sorben in Bautzen.

Detaillierte Informationen zum Wettbewerb gibt es auf den Internetseiten des Förderkreises.