SZ + Bautzen
Merken

Kornmarktcenter: Viel weniger Umsatz als vor Corona

In Bautzens größtem Einkaufszentrum lief das Weihnachtsgeschäft deutlich schlechter als vor der Pandemie. Wie groß die Umsatzeinbußen waren.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Auch in diesem Jahr kamen weniger Leute zum Weihnachtsshoppen ins Bautzener Kornmarkt-Center als in den Jahren vor Corona.
Auch in diesem Jahr kamen weniger Leute zum Weihnachtsshoppen ins Bautzener Kornmarkt-Center als in den Jahren vor Corona. © Steffen Unger

Bautzen. Auch in diesem Corona-Winter kommen weniger Menschen in das Bautzener Kornmarkt-Center als in den Jahren vor Corona. So lief auch das Weihnachtsgeschäft entsprechend schlechter. „Gerade auch infolge der 2G-Regelung blieben zahlreiche Besucherinnen und Besucher aus“, sagt Adrian König, der derzeit interimsmäßig das Kornmarkt-Center managt.

„Branchenabhängig lagen die Umsatzrückgänge teilweise bei über 50 Prozent im Vergleich zum üblichen Weihnachtsgeschäft“, berichtet Adrian König. Anbieter von körpernahen Dienstleistungen mussten – abgesehen von Friseuren – ihre Angebote ab 22. November ganz einstellen. Im Gegensatz dazu seien die meisten Einzelhändler erleichtert gewesen. Immerhin konnten sie für Geimpfte und Genesene ihre Geschäfte weiter öffnen. „Die meisten Einzelhändler mussten somit das Weihnachtsgeschäft nicht – wie teilweise im Vorjahr – komplett dem Online-Handel überlassen“, so Adrian König. (SZ/the)