SZ + Bautzen
Merken

Bautzen: Mättig-Epitaph wird eingeweiht

Vor zehn Jahren begann die Restaurierung des Denkmals im Petri-Dom. Jetzt sind die Arbeiten abgeschlossen. Allerdings kann das nicht wie geplant gefeiert werden.

Von Anne Semlin
 3 Min.
Teilen
Folgen
Restauratorin Uta Matauschek enthüllt das Bildnis von Gregorius Mättig, das sich am Mättig-Epitaph im Dom St. Petri in Bautzen befindet. Das Epitaph ist jetzt nach zehnjähriger Restaurierung wieder vollständig.
Restauratorin Uta Matauschek enthüllt das Bildnis von Gregorius Mättig, das sich am Mättig-Epitaph im Dom St. Petri in Bautzen befindet. Das Epitaph ist jetzt nach zehnjähriger Restaurierung wieder vollständig. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Hell und golden glänzend erscheint das Mättig-Epitaph im Bautzener Dom St. Petri. Nach zehn Jahren ist die Restaurierung des Denkmals abgeschlossen. Am 1. November soll das Epitaph des Bautzener Stifters mit einem Gottesdienst eingeweiht werden. “Mättigs Epitaph zählt nicht nur zu den wertvollsten Ausstattungsstücken der Kirche, sondern zur Erinnerungskultur der gesamten Region. Wir freuen uns, dass die Arbeiten nach zehn Jahren nun abgeschlossen sind”, sagt Uwe Koch, Vorsitzender des Stiftungsrates der Dr.-Gregorius-Mättig-Stiftung.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Bautzen