merken
PLUS Bautzen

Bautzen: Camper blockieren Parkplätze

Auf den Stellflächen an der Schliebenstraße stehen immer mehr Wohnmobile. Das nervt Pendler. Aber wie sind die Regeln?

Auf dem Parkplatz an der Schliebenstraße in Bautzen stehen derzeit viele Campingmobile. Pendler finden oft keinen Platz mehr. Das sorgt für Ärger.
Auf dem Parkplatz an der Schliebenstraße in Bautzen stehen derzeit viele Campingmobile. Pendler finden oft keinen Platz mehr. Das sorgt für Ärger. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. An diesem Tag ist die Situation auf dem Parkplatz an der Schliebenstraße in Bautzen entspannt: Etwa sieben Plätze sind noch frei. Wenige Tage zuvor sah es so aus: Ein Fahrzeug umkurvt den Parkplatz; verlässt das Areal dann, ohne eine passende Lücke gefunden zu haben. Zwar gab es an diesem Tag gegen 9 Uhr noch eine Lücke – aber nur eine halbe, denn der Campervan daneben ragte über seinen Platz hinaus.

Den Mangel an Parkplätzen beklagen Autofahrer aus Bautzen und Umgebung. Eine Frau meldete sich in der Redaktion von Sächsische.de: „Viele Pendler finden auf dem Schliebenparkplatz momentan keinen Platz für ihr Auto. Dabei ist der Parkplatz doch genau für die vorgesehen, oder nicht?“

TOP Reisen
TOP Reisen
TOP Reisen

Auf ins Weite, ab in die Erholung! Unsere Top Reisen der Woche auf sächsische.de!

Wie sie erleben auch andere Autofahrer die Situation: „Es ist einfach fürchterlich“, sagt eine Frau, die gerade mit einem kleinen Wagen in eine der verbliebenen Parklücken eingebogen ist. „Ich fahre jeden Tag hier her, pendele zur Arbeit“, erklärt sie, die sich selbst als Verkäuferin im Kornmarkt-Center vorstellt. Doch in der letzten Zeit habe sie immer eine halbe Stunde früher losfahren müssen, weil es häufiger vorgekommen sei, dass sie einfach keinen Platz mehr bekommen habe. „Das ist schon seit mehreren Wochen so“, sagt ein Mann. „Ab 8 Uhr ist alles zu hier, dann versuche ich es oft gar nicht mehr“, sagt eine andere Frau.

Campervans blockieren zum Teil zwei Stellflächen

Dass die Pendler frustriert sind, zeigen sie ganz deutlich. Für das Problem machen sie vor allem eine Ursache aus: die steigende Anzahl an Campingmobilen. „Ich finde es nicht in Ordnung, dass dort so viele Camper stehen“, ärgert sich die Frau, die in der Redaktion anrief. Immer mehr der Reisemobile stehen auf dem Parkplatz, so auch an diesem Tag. Einige stehen auf den dafür vorgesehenen Wohnmobilplätzen, andere auf den Busplätzen. Komplett gefüllt sind diese mit den touristischen Fahrzeugen. Und wieder andere stehen in den normalen Parklücken zwischen den Autos.

„Wenn die Fahrzeuge rangieren, habe ich Angst um mein kleines Auto“, sagt die Verkäuferin aus dem Kornmarkt-Center. „Die Fahrzeuge stehen immer wieder über zwei Parkplätze, manchmal sogar über vier. Ist das überhaupt erlaubt?“, fragt sie. Vor allem ein Fahrzeug ist ihr und auch einigen anderen ein Dorn im Auge. Es ist so lang, dass es zwei ganze Plätze einnimmt – und steht schon seit mehreren Wochen auf dem Parkplatz, ohne bewegt zu werden. Im Fenster hängt ein Schild: „Zu verkaufen“.

Schliebenparkplatz ist kein Pendlerparkplatz

„Uns ist bewusst, dass es derzeit auf dem Parkplatz Schliebenstraße besonders eng ist“, teilt Bautzens Pressesprecherin Laura Ziegler mit. „Wir können verstehen, dass diese Situation einige Parkplatzsuchende frustriert.“ Dennoch werte die Stadt es als positives Zeichen, dass derzeit so viele touristische Fahrzeuge auf dem Areal zu finden sind. Denn: Das bedeute, dass viele Besucher ein großes Interesse haben, die Stadt zu erkunden.

Vor allem eines ist der Stadtverwaltung wichtig: Im Kern handelt es sich beim Schliebenparkplatz nicht um einen Pendlerparkplatz, sondern um einen Touristen-Parkplatz. „Er wurde seinerzeit gefördert, um die Nachfrage nach Stellplätzen durch Touristen der Stadt Bautzen bedienen zu können.“ Pendler weist die Stadt auf Alternativen hin, wie den Schützenplatz-Parkplatz, das Parkhaus auf dem Krankenhausgelände, den Krone-Parkplatz oder das Parkhaus vom Kornmarkt-Center.

Parkplatz soll vergrößert werden

Grundsätzlich gelten die Wohnmobile im Sinne der Straßenverkehrsordnung jedenfalls als normale Kraftfahrzeuge, teilt die Stadt mit. „Abgestellt werden dürfen diese überall dort, wo regelmäßiges Parken erlaubt und nicht durch Verkehrszeichen oder allgemeine Regelungen ausgeschlossen ist“, erklärt Laura Ziegler. Wegen der hohen Nachfrage in diesem Sommer sind auch die Busparkplätze zusätzlich für die Caravan-Nutzung freigegeben worden.

Nicht erlaubt ist allerdings das Überparken von zwei Stellflächen, sagt Laura Ziegler. Geht die Stadt dagegen vor? Die Antwort darauf ist ausweichend: „entsprechend des bundeseinheitlichen Tatbestandskatalogs“, sagt die Stadt – mehr nicht. Zu erteilten Bußgeldern macht sie keine Aussage.

Aber etwas anderes soll sich tun – wenn auch in ferner Zukunft. Der Schliebenparkplatz soll ausgebaut werden, das ist schon länger bekannt. Bis zu 175 Stellplätze sollen entstehen. Wann aber die Bagger rollen, ist unklar. Nach jetzigem Stand, teilt die Stadt mit, soll die Änderung des Bebauungsplanes im Jahr 2021 abgeschlossen werden. Das ist die rechtliche Voraussetzung, damit ein zusätzliches Areal zum Parkplatz umgebaut werden darf. Die weiteren Planungen sind noch nicht beauftragt.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Für den kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ können Sie sich hier anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen