SZ + Bautzen
Merken

Bautz'ner Brutzelsenf wird neu aufgelegt

Der Bautz'ner Senf feiert sein 70-jähriges Bestehen und legt dafür die Senf-Paprika-Mischung neu auf. Im Supermarkt wird der Brutzelsenf aber nicht zu bekommen sein.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Lange gab es ihn nicht mehr, jetzt soll er neu aufgelegt werden: Der Bautz'ner Brutzelsenf.
Lange gab es ihn nicht mehr, jetzt soll er neu aufgelegt werden: Der Bautz'ner Brutzelsenf. © PR/Develey

Bautzen. Zum 70. Geburtstag des Bautz'ner Senfs legt die Senfmarke ein vor mehreren Jahren aus dem Sortiment genommenes Produkt wieder neu auf: Ab dem 22. März ist im Onlineshop und im Senfladen in der Bautzener Innenstadt der Bautz'ner Brutzelsenf exklusiv und solange der Vorrat reicht wieder zu bekommen. Der Senf passe mit seiner Senfschärfe und dem fruchtig-scharfem Paprikamark gut zu Wiener Würstchen, Buletten und Grillgut, heißt es in einer Pressemitteilung des Develey-Konzerns, zu dem der Bautz'ner Senf gehört. Der Senf sei früher sehr beliebt gewesen und passe gut zum aktuellen Trend würzig-ausgefallener Senfkombinationen.

Ihre Angebote werden geladen...