SZ + Bautzen
Merken

Schweinepest: Jetzt bekommt der Kreis Bautzen Zäune

Bei Niedergurig und südlich der Königsbrücker Heide sind Bautrupps unterwegs. Auch an anderen Stellen rücken sie bald an. Und es wird noch mehr getan.

Von Uwe Menschner
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
An der B 156 zwischen Bautzen und Niedergurig ein Schweinepest-Schutzzaun errichtet worden. Auch an anderen Stellen im Kreis Bautzen entstehen jetzt solche Anlagen.
An der B 156 zwischen Bautzen und Niedergurig ein Schweinepest-Schutzzaun errichtet worden. Auch an anderen Stellen im Kreis Bautzen entstehen jetzt solche Anlagen. © Uwe Menschner

Niedergurig. Seit einigen Tagen arbeiten sich mehrere kleine Bautrupps an der B 156 von der Bautzener Stadtgrenze aus in Richtung Norden voran. Derzeit befinden sie sich unter anderem im Bereich von Niedergurig. Mit dabei haben sie einen Bagger, Metallpfähle und Rollen von Drahtzaun. Was im Landkreis Görlitz bereits zum gewohnten Bild gehört, beginnt jetzt auch im Kreis Bautzen: der Aufbau von Schutzzäunen gegen Wildschweine mit dem Ziel, die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) zu verzögern.

Ihre Angebote werden geladen...