SZ + Bautzen
Merken

Das gute Ende des Streits um den Teufelsstein

Lange hatte die Bürgerinitiative Steinbruch Pließkowitz um die Gestaltung des Areals an dem Naturdenkmal gerungen. Jetzt wurde ein letztes wichtiges Ziel erreicht.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Die steinerne Sitzgruppe am Teufelsstein zwischen Pließkowitz und Kleinbautzen steht schon länger, jetzt wurden auch noch Informationstafeln aufgestellt.
Die steinerne Sitzgruppe am Teufelsstein zwischen Pließkowitz und Kleinbautzen steht schon länger, jetzt wurden auch noch Informationstafeln aufgestellt. © Archivfoto: Uwe Menschner

Malschwitz. Auf dem Teufelsstein zwischen Pließkowitz und Kleinbautzen sind jetzt zwei weitere Informationstafeln aufgestellt worden. Wie Luise Dutschmann von der Bürgerinitiative Steinbruch Pließkowitz mitteilt, reichen die dargestellten Themen von „Teufelsstein und Weltgeschichte“ bis hin zu den Sagen, die sich um das Naturdenkmal ranken. „Unser Anliegen war es, dass der Teufelsstein wieder Anlaufpunkt für die breite Öffentlichkeit wird und sorbisches Brauchtum verdeutlicht“, sagt Luise Dutschmann.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!