Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Bautzen
Merken

Radweg Bautzen - Malschwitz: So sieht die Planung für den ersten Abschnitt aus

Pläne für einen Radweg an der S109 gibt es schon seit über 20 Jahren. Nun ist zumindest für den Abschnitt bis Doberschütz ein wichtiges Etappenziel erreicht.

Von Uwe Menschner
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der neue Radweg zwischen Bautzen und Malschwitz soll auf der nördlichen Seite der S109 entstehen, der erste Bauabschnitt endet an der Einmündung der Niederguriger Straße in Doberschütz.
Der neue Radweg zwischen Bautzen und Malschwitz soll auf der nördlichen Seite der S109 entstehen, der erste Bauabschnitt endet an der Einmündung der Niederguriger Straße in Doberschütz. © Uwe Menschner

Malschwitz. Die Staatsstraße 109 zwischen Bautzen und Malschwitz soll einen Straßen-begleitenden Geh- und Radweg erhalten. Entsprechende Planungen gibt es bereits seit dem Jahr 2001. Jetzt rückt zumindest ein Abschnitt – der zwischen dem Abzweig von der B156 in der Nähe des Bautzener Stausees und dem Malschwitzer Ortsteil Doberschütz – etwas näher. Derzeit liegen die entsprechenden Unterlagen öffentlich aus. Sächsische.de fasst die wichtigsten Fakten zusammen.

Ihre Angebote werden geladen...