merken
Bautzen

Dynamo-Fans beschmieren Brücke

An mehreren Stellen in Bischofswerda haben Unbekannte Graffiti hinterlassen. Der Schaden ist hoch.

Wegen Graffitischmierereien ermittelt die Polizei in Bischofswerda und sucht Zeugen.
Wegen Graffitischmierereien ermittelt die Polizei in Bischofswerda und sucht Zeugen. © Symbolfoto: dpa

Bischofswerda. In Bischofswerda sind mehrere Bauwerke mit Farbe beschmiert worden. Auf eine Brücke über die B 98 nahe des Ortsteils Geißmannsdorf haben Unbekannte in voller Fahrbahnbreite den Schriftzug „Dynamo wird niemals untergehen“ geschrieben. Die Kosten für die Beseitigung der schwarz-gelben Aufschrift werden auf etwa 800 Euro geschätzt. Der Vorfall ereignete sich bereits zwischen dem 28. Oktober und dem 4. November, berichtet Sebastian Ulbrich von der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz.

Auf dem Gelände der Grund- und Oberschule an der Kirchstraße in Bischofswerda wurden während des zurückliegenden Wochenendes Graffiti in unterschiedlichen Farben angebracht - am Haupteingang, an einem Gartenhäuschen, an einer Holzwand und an einem Elektroschaltkasten. Der Schaden liegt bei rund 2.000 Euro.

August Holder GmbH
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Zu beiden Vorfällen sucht die Polizei Zeugen. Hinweise nimmt der Standort in Bischofswerda entgegen. (SZ)

Kontakt: Telefon 03594 7570

Werkzeuge aus Transporter gestohlen

Bautzen. Bohrmaschinen, Sägen, Winkelschleifer und andere Werkzeuge im Wert von insgesamt 1.500 Euro wurden über das vergangenen Wochenende aus einem Transporter entwendet, der in Bautzen an der Jan-Skala-Straße stand. Beim Aufbrechen des Fahrzeugs richteten die Täter zudem Schaden in Höhe von ungefähr 500 Euro an.

Auto prallt gegen zwei Strommasten

Ralbitz-Rosenhal. Eine Verletzte und hoher Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagnachmittag zwischen Schmerlitz (Gemeide Ralbitz-Rosenthal) und Döbra (Gemeinde Oßling) ereignet hat. Eine 31-Jährige war mit ihrem VW in Richtung Döbra unterwegs, als sie gegen 15.30 Uhr aus bislang unbekannter Ursache von der Straße abkam. Sie kollidierte frontal mit zwei Strommasten und einem Betonschacht. Die Fahrerin zog sich leichte Verletzungen zu. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf insgesamt rund 28.000 Euro geschätzt. Die Straße war etwa zwei Stunden lang voll gesperrt.

Autodiebe scheitern gleich zweimal

Schirgiswalde-Kirschau. Gleich zweimal sind Autodiebe in der Nacht zu Montag in Schirgiswalde-Kirschau gescheitert. In Schirgiswalde drangen unbekannte Täter in einen 17 Jahre alten VW Bora ein, der an der Adolf-Kolping-Straße stand. Versuche, den Motor in Gang zu setzen, schlugen jedoch fehl. Daraufhin entwendeten die Täter das Autoradio im Wert von 40 Euro. Der Schaden am Fahrzeug wird auf 1.000 Euro geschätzt.

In Kirschau an der Waldstraße gelangten Unbekannte in einen ebenfalls 17 Jahre alten Ford, konnten ihn jedoch nicht starten. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro.

E-Bike am Nachmittag in Bautzen gestohlen

Bautzen. Ein Elektrofahrrad der Marke Ghost wurde am Montagnachmittag in Bautzen an der Dresdner Straße gestohlen. Das schwarz-weiße Rad hat einen Wert etwa 2.800 Euro. Der Kriminaldienst fahndet danach.

18-Jähriger sitzt unter Drogeneinfluss am Steuer

Großdubrau. Ein 18-jähriger VW-Fahrer wurde am Montagabend im Großdubrauer Ortsteil Sdier von einer Polizeistreife gestoppt. Ein Drogentest zeigte die Einnahme von Cannabis an. Die Polizisten untersagten dem jungen Mann die Weiterfahrt und brachten ihn zur Blutentnahme.

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen