SZ + Bautzen
Merken

Oberlausitz: Noch 450 Lehrstellen unbesetzt

Nicht alle Unternehmen im Landkreis Bautzen konnten für das aktuelle Ausbildungsjahr genügend geeignete Leute finden. Corona verschärft die Situation.

Von Tilo Berger
 4 Min.
Teilen
Folgen
Benita Ullrich arbeitet jetzt als Prozessingenieurin bei der Bischofswerdaer Firma Schoplast. Das Unternehmen nutzt vor allem das Internet, um junge Leute für eine Ausbildung zu gewinnen.
Benita Ullrich arbeitet jetzt als Prozessingenieurin bei der Bischofswerdaer Firma Schoplast. Das Unternehmen nutzt vor allem das Internet, um junge Leute für eine Ausbildung zu gewinnen. © SchoPlast Plastic GmbH

Bautzen. Benita Ullrich wirkt rundum glücklich. „Das Unternehmen hat mich jederzeit gut unterstützt, und jetzt bin ich mit offenen Armen aufgenommen worden“, freut sich die junge Ingenieurin. Mit dem Unternehmen meint sie Schoplast Plastic in Bischofswerda. Hier lernte sie die Praxis kennen. Das theoretische Rüstzeug für ihre Arbeit holte sie sich an der Berufsakademie Bautzen (BA). Duales Studium heißt diese Form der Ausbildung, die Benita Ullrich seit Kurzem hinter sich hat.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Bautzen