merken
PLUS Bautzen

Bombardier: Eigentümerwechsel bis März

Der französische Alstom-Konzern will die Übernahme des Noch-Konkurrenten bis zum Frühjahr abschließen. Das hat auch in Bautzen und Görlitz Auswirkungen.

Blick in eine Montagehalle des Bautzener Bombardier-Werkes. Bis März 2021 will der französische Alstom-Konzern die Übernahme des Noch-Konkurrenten abschließen.
Blick in eine Montagehalle des Bautzener Bombardier-Werkes. Bis März 2021 will der französische Alstom-Konzern die Übernahme des Noch-Konkurrenten abschließen. © Archivfoto: Bombardier

Bautzen/Paris. Bis März 2021 will der französische Alstom-Konzern den Kauf des kanadischen Noch-Konkurrenten Bombardier abschließen. Das teilte das Unternehmen in Paris jetzt mit, nachdem Alstom-Chef Henri Poupart-Lafarge den Kaufvertrag unterzeichnet hatte. Der Kaufpreis soll bei rund 5,3 Milliarden Euro liegen.

Die EU-Kommission in Brüssel hatte im Sommer grünes Licht für die Fusion gegeben. Zuvor hatten beide Unternehmen die Trennung von Produktionsbereichen angekündigt, mit denen Alstom ansonsten den Markt dominieren würde. So muss sich Bombardier beispielsweise von der Produktionsanlage für den Talent-3-Zug in Hennigsdorf trennen. Alstom soll unter anderem eine Produktionsanlage im französischen Reichshoffen veräußern. Die Wettbewerbshüter der EU wollen eine marktdominierende Stellung einzelner Unternehmen verhindern.

Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Zu Bombardier gehören die Werke in Bautzen und Görlitz. Alstom hat mehrfach versichert, beide Betriebe unangetastet weiterzuführen. (SZ/tbe)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Zum kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ geht es hier.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen