SZ + Bischofswerda
Merken

Bischofswerda: Das bringt der Breitbandausbau

Noch bis Sommer 2021 kümmert sich die Enso um schnelleres Internet in Schiebock. Neben Baustellen und Sperrungen bringe das aber auch viele Vorteile mit sich.

Von David Berndt
 4 Min.
Teilen
Folgen
Falk Schillhabel koordiniert den Tiefbau beim Projekt Breitbandausbau in Bischofswerda, etwa an der Rudolf-Breitscheid-Straße. Dabei geht es nicht nur um schnelleres Internet. Dort wo der Enso-Mitarbeiter steht, wird etwa eine neue Trafostation gebaut.
Falk Schillhabel koordiniert den Tiefbau beim Projekt Breitbandausbau in Bischofswerda, etwa an der Rudolf-Breitscheid-Straße. Dabei geht es nicht nur um schnelleres Internet. Dort wo der Enso-Mitarbeiter steht, wird etwa eine neue Trafostation gebaut. © SZ/Uwe Soeder

Bischofswerda. Wo kann man in dieser Stadt überhaupt noch langfahren? Diese Frage geisterte 2020 immer wieder mal durch Bischofswerda. Wenngleich sehr überspitzt, aber das hat die Schiebocker immer wieder beschäftigt. Eine Baustelle folgte der nächsten. Damit waren Sperrungen und Umleitungen verbunden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Bischofswerda