SZ + Bischofswerda
Merken

Wolfsangriff in Großdrebnitz

Ein Schafhalter hat fünf Tiere eingebüßt. Fachleute bestätigen, dass der Wolf dafür verantwortlich ist. Doch Entschädigung bekommt der Mann nicht.

Von Katja Schäfer
 3 Min.
Teilen
Folgen
In Großdrebnitz wurden jetzt fünf Schafe vom Wolf angegriffen.
In Großdrebnitz wurden jetzt fünf Schafe vom Wolf angegriffen. © Symbolfoto: dpa

Großdrebnitz. Es war ein trauriger Anblick, der Manfred Michel empfing, als er an jenem Morgen zu seinen Schafen kam. Drei lagen tot auf der Weide; zwei standen völlig verstört da und waren so verletzt, dass der Großdebnitzer sie notschlachten musste. Sofort vermutete er: Das war der Wolf.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Bischofswerda