merken

Blitzer an der B 6 zerstört

Mit Hilfe eines Abschleppseils rissen zwei junge Männer den „Starenkasten“ aus der Verankerung und schleiften ihn hinter ihrem Fahrzeug her.

© xcitepress/ce

Hochkirch. War es Übermut oder ein Racheakt frustrierte Raser? So oder so dürfen sich zwei junge Männer auf eine saftige Rechnung gefasst machen. Gemeinsam haben sie in der Nacht zu Sonnabend einen Blitzer an der B 6 zerstört. Wie die Polizei mitteilt, wickelten der 20-jährige Fahrer und sein Beifahrer (21) ein Abschleppseil um den „Starenkasten“ in Plotzen bei Hochkirch. Anschließend rissen sie diesen mit einem Ford Transit aus der Verankerung und schleiften die Anlage etwa 30 Meter hinter sich her. Als das Abschleppseil schließlich nachgab, fuhren sie davon.

Weit kam das Duo allerdings nicht. Streifenwagen des Bautzener Polizeireviers stellten die beiden Männer am Ortseingang Löbau. An ihrem Fahrzeug und am Tatort konnten die Beamten zahlreiche Spuren sichern. Der Blitzer wurde durch einen Abschleppdienst sichergestellt. Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Der Blitzer in Plotzen ist für den Landkreis Bautzen besonders einträglich. Pro Jahr gehen mehr als 10 000 Fahrzeuge in die Radarfalle. Die Folge sind Bußgeldbescheide über insgesamt 200 000 Euro - mehr als an jedem anderen stationären Blitzer im Kreis. (szo/us)

Polizeibericht vom 11. Juni

Mit zwei Promille auf der Autobahn

Bautzen. 15.000 Euro Schaden hat ein betrunkener Autofahrer am Sonnabend auf der A 4 angerichtet. Wie die Polizei mitteilt, fuhr der 55-Jährige gegen 6 Uhr morgens auf der Autobahn in Richtung Görlitz. Unterwegs war er mit einem Audi A 4 mit Anhänger. In Höhe der Abfahrt Weißenberg verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß links und rechts gegen die Leitplanken. Vom Hänger wurden Baumaterialien, Fahrräder, Fahrzeugteile und Farbbehälter auf die Fahrbahn geschleudert. Der Fahrer verletzte sich bei dem Unfall leicht und wurde ins Krankenhaus gebracht. Wie sich herausstellte, hatte er mehr als zwei Promille intus. Außerdem war sein Fahrzeug nicht zugelassen und trug die falschen Kennzeichen. Da das Gespann nicht mehr fahrbereit war, musste es abgeschleppt werden. Der Verkehr auf der A 4 staute sich sieben Kilometer.

Einbrecher in Radeberg unterwegs

Radeberg. In der Nacht von Freitag zu Sonnabend kam es in Radeberg zu mehreren Einbrüchen. Betroffen waren nach Polizeiangaben Gebäude am Markt, Am Sandberg, in der Röderstraße und im Bruno-Thum-Weg. Die Täter brachen unter anderem in eine Arztpraxis ein und stahlen einen Laptop. In einem weiteren Fall entwendete sie Bargeld und Handys im Wert von 825 Euro. Hinzu kommt ein Sachschaden von 500 Euro, weil die Einbrecher eine Glastür zerstörten und eine weitere Tür aufhebelten. Ebenfalls ein Laptop und ein Receiver waren die Beute in einem dritten Fall. Dort knackten die Täter auch einen Zigarettenautomaten und einen Getränkeautomaten und nahmen die Geldkassetten mit. Gesamtschaden: 6.500 Euro. Ein weiterer Einbruchsversuch scheiterte. Beim Versuch, die Eingangstür aufzuhebeln, richteten die Unbekannte jedoch auch hier 300 Euro Schaden an.

Auffahrunfall mit 12.000 Euro Schaden

Pulsnitz. Zu einem Auffahrunfall ist es am Sonnabend auf der A 4 zwischen Ottendorf-Okrilla und Pulsnitz gekommen. Gegen 2 Uhr morgens krachte ein Renault auf einen vorausfahrenden Kleintransporter Fiat Ducato. Infolge des Aufpralls verkeilte sich der Pkw unter dem Transporter. Personen wurden nicht verletzt. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Unfallschaden auf 12.000 Euro.

Bundestags-Lkw beschmiert

Bautzen. Ein Werbe-Mobil des Bundestages wurde in Bautzen beschmiert. Der Lkw parkte in der Nacht zu Freitag auf dem Kornmarkt, wo vergangene Woche eine Info-Kampagne für die Bundestagswahl stattfand. Auf der Rückseite des Fahrzeugs brachten Unbekannte ein „Peace“-Zeichen an. Der kriminalpolizeiliche Staatsschutz ermittelt.

Vorfahrt missachtet

Bautzen. Zwei Pkw-Fahrer sind am Freitag in der Nähe des Bautzener Marktkaufs zusammengestoßen. Der 50-jährige Fahrer eines VW fuhr auf der Baschützer Straße und wollte von dieser nach links auf die Kreckwitzer Straße fahren. Dabei übersah er einen Renault, der von rechts kam und Vorfahrt hatte. Personen wurden nicht verletzt. Der Schaden an den Fahrzeugen beträgt etwa 3.000 Euro.

Einbruch in Fahrradgeschäft

Kamenz. Ein Einbruchsversuch in das Kamenzer Bikehouse ist gescheitert. Nach Polizeiangaben hatten es zwei Täter auf das Fahrradgeschäft an der Bautzener Straße abgesehen. Am Freitag gegen 23.50 Uhr wollten sie die Scheibe des Ladens einschlagen. Mindestens einer der beiden verletzte sich dabei. Kriminaltechniker sicherten die Spuren. Der Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.

1 / 6