Merken

Brand in leerstehendem Haus

Am Wochenende hat es schon wieder in einem unbewohnten Haus in Meißen gebrannt. Die Hintergründe sind unklar.

Teilen
Folgen
NEU!
© Roland Halkasch

Meißen. Am Sonnabend mussten die Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr Meißen erneut zu einem Brand ausrücken. Gegen 22.20 Uhr wurden sie an die Uferstraße gerufen. Im Erdgeschoss des Hauses hatten Unbekannte Unrat angezündet. Die Kameraden konnten das Feuer jedoch zügig mit Wasser und Schaum löschen. Nun ermittelt die Polizei zur Brandursache.

Bilder vom Brand an der Uferstraße

Am Sonnabend kam es gegen 22.20 Uhr zu einem Brand in einem leerstehenden Wohnhaus an der Uferstraße in Meißen. Im Erdgeschoß brannte bei Ankunft der Feuerwehr Unrat. Die Kameraden konnten das Feuer zügig mit Wasser und Schaum löschen. Die Polizei ermittelt zur Brandursache.
Am Sonnabend kam es gegen 22.20 Uhr zu einem Brand in einem leerstehenden Wohnhaus an der Uferstraße in Meißen. Im Erdgeschoß brannte bei Ankunft der Feuerwehr Unrat. Die Kameraden konnten das Feuer zügig mit Wasser und Schaum löschen. Die Polizei ermittelt zur Brandursache.

In den vergangenen Wochen kam es in Meißen immer wieder zu Brandstiftungen in leerstehenden Gebäuden oder Wohnungen. Erst vor wenigen Tagen musste die Feuerwehr am Wilhelm-Walkhoff-Platz helfen. Der wurde ein Schuppen in Brand gesteckt. Am selben Wochenende geriet auch an der Ossietzkystraße eine leerstehende Wohnung in Brand, am ersten Märzwochenende mussten Feuerwehr und Polizei ins Triebischtal ausrücken, als in den Morgenstunden ein Dachstuhl auf der Wittigstraße brannte. (szo)