merken

Brand löscht sich selbst

In einer Lagerhalle in Ottendorf-Okrilla brach am Sonnabend ein Feuer aus. Ein Schaden, der dadurch entstand, verhinderte Schlimmeres.

© dpa

Ottendorf-Okrilla.  In einer Lagerhalle an der  Schüttenwalder Straße in Ottendorf-Okrilla brach am Sonnabend gegen 9 Uhr ein Feuer aus.  Wie die Polizeidirektion Görlitz berichtet, beschädigten die Flammen vier Laster, einen Traktor und einen Gabelstapler, die in dem Gebäude standen.  Durch das Feuer platzte auch ein Wasserrohr. Das erwies sich als Glück. Denn das ausströmende Wasser verhinderte eine weitere Ausbreitung des Feuers in der Werkhalle. Der Schaden an den sechs Fahrzeugen wird auf 15.000 Euro geschätzt. Zum Der Schaden an der Halle  gibt es bisher keine Aussagen. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Beim Zampern schwer verletzt

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Im Garten richtig entspannen

Die Lust am Gärtnern packt immer mehr Menschen. Auf der Messe LebensArt gibt es für Gartenfreunde viel zu entdecken.

Neuwiese/Bergen. Beim Faschingsbrauch des Zamperns hat sich am Sonnabend ein 48-Jähriger schwer verletzt. Im Elsterheider Ortsteil Neuwiese/Bergen war gegen 16.30 Uhr ein Traktor mit zwei Anhänger unterwegs, auf denen sich insgesamt fünf Personen befanden. Der 48-Jährige, bei dem später ein Atemalkoholwert von 2,5 Promille gemessen wurde, stand auf dem Tritt des letzten Anhängers. Er rutsche ab, stürzte auf die Fahrbahn und zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Einbruch in Baumarkt

Königswartha. Tabakwaren im Wert von 330 Euro haben Unbekannte in der Nacht zum Freitag aus einem Baumarkt an der Bahnhofstraße in Königswartha gestohlen. Der oder die Täter hatten zuvor ein Fensters eingeschlagen, eine Zwischentür aufgebrochen und die Räume  durchsucht. Dadurch richteten sie am Gebäude Schaden in Höhe von etwa 800 Euro an. Die Kripo ermittelt.

Crash im Kreisverkehr 

Fischbach. Zu schnell war ein 19-Jähriger am Freitagmittag mit einem Volvo auf der B 6 im Fischbacher Kreisel unterwegs.  Als er den Kreisverkehr in Richtung Bischofswerda  verlassen wollte,  kam sein Auto ins Schleudern und stieß mit einem entgegenkommenden Renault zusammen. Dessen 52-jährige Fahrerin wurde leicht verletzt. An den Autos entstand Schaden in Höhe von etwa 7.000 Euro.

Nach Unfall geflüchtet

Schirgiswalde. Ein Opel-Fahrer prallte am Freitag gegen 16.25 Uhr gegen einen Ford, der auf dem Lärchenbergweg in Schirgiswalde abgestellt war. Dabei entstanden 2.000 Euro Schaden. Der Unfallverursacher verschwand vom Ort des Geschehens, konnte jedoch durch  Hinweise von Zeugen ermittelt werden. Polizisten trafen ihn in seiner Wohnung an. Ein Atemalkoholtest bei dem 56-Jährigen ergab einen Wert von 0,92 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst, der Führerschein des Mannes eingezogen und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Drei Betrunkene aus dem Verkehr gezogen

Bautzen/Sohland/Rauschwitz. Gleich drei Männer, die betrunken Auto fuhren, hat die Polizei in den vergangenen Tagen erwischt. Am Freitagnachmittag kontrollierten Beamte auf der Löbauer Straße in Bautzen einen Mercedes. Weil ihnen dabei Alkoholgeruch entgegen schlug, führten sie bei dem 60-jährigen Fahrer einen Test durch. Das Ergebnis waren 1,38 Promille. 

1,8 Promille zeigt das Messgerät an, als Polizisten am Sonnabend gegen 22.15 Uhr auf der Schluckenauer Straße in Sohland einen 33-jährigen Audi-Fahrer kontrollierten. 

Bei einem Transporter-Fahrer, der am Sonnabend gegen 16.50 Uhr auf der Bischofswerdaer Straße in Elstra unterwegs war, stellten Beamte 1,02 Promille fest.

Allen drei Männern wurde der Führerschein abgenommen. Sie müssen sich nun wegen  Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.

Opel gestohlen

Lauta. Ein weißer Opel Corsa ist zwischen Donnerstagmittag und Freitagmittag in Lauta gestohlen worden. Das neun Jahre alte Fahrzeug mit den Kennzeichen KM-WA 706 stand an der Straße der Freundschaft. Der Wert wird auf 3.000 Euro geschätzt. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen übernommen. Nach dem Auto wird international gefahndet.