Merken

Bus kracht gegen Baum

In Hoyerswerda ist am Dienstagvormittag ein Linienbus frontal gegen einen Baum gekracht. Ein Grund für den Unfall ist schnell gefunden.

Teilen
Folgen
NEU!
© Christian Eissler

Kurz nach 10 Uhr hat sich am Dienstag auf der Küchnichter Straße in Hoyerswerda ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Stadtlinienfahrer war unterwegs in die Stadt, als er gegen einen Baum fuhr. Der Aufprall war so heftig, dass der Baum brach.

Busunfall in Hoyerswerda

Am Dienstag ist es in Hoyerswerda gegen zehn Uhr zu einem schweren Unfall gekommen.
Am Dienstag ist es in Hoyerswerda gegen zehn Uhr zu einem schweren Unfall gekommen.
Ein zum Glück noch fahrgastloser Bus krachte auf offener Strecke frontal gegen einen Baum.
Ein zum Glück noch fahrgastloser Bus krachte auf offener Strecke frontal gegen einen Baum.
Der Aufprall war so heftig, dass der Baum in Höhe von etwa 1,50 Meter abknickte.
Der Aufprall war so heftig, dass der Baum in Höhe von etwa 1,50 Meter abknickte.
Der Busfahrer kam mit Verletzungen ins Krankenhaus.
Der Busfahrer kam mit Verletzungen ins Krankenhaus.
Offenbar war dem Fahrer plötzlich schlecht geworden, woraufhin er die Kontrolle über sein Gefährt verlor.
Offenbar war dem Fahrer plötzlich schlecht geworden, woraufhin er die Kontrolle über sein Gefährt verlor.
Die Feuerwehr sperrte die Strecke in Höhe der Buswendeschleife (Am Waldfriedhof) stadtauswärts komplett.
Die Feuerwehr sperrte die Strecke in Höhe der Buswendeschleife (Am Waldfriedhof) stadtauswärts komplett.
Nach der Unfallaufnahme wurde die Feuerwehr aufgefordert, den Baum zu fällen.
Nach der Unfallaufnahme wurde die Feuerwehr aufgefordert, den Baum zu fällen.
Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, wurde noch nicht bekannt.
Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, wurde noch nicht bekannt.

Rettungsdienst und Feuerwehr kümmerten sich um die Erstversorgung des Busfahrers sowie die Straßensperrung in Höhe der Buswendeschleife „Am Waldfriedhof“ in stadtauswärtiger Richtung.

Wie ein Mitarbeiter der Verkehrsgesellschaft Schwarze Elster GmbH erklärte, war dem Fahrer plötzlich schlecht geworden. „Da hat er wohl die Kontrolle über den Bus verloren und ist gegen den Baum gefahren“.

Keine Fahrgäste verletzt

Bei seiner Versorgung im Rettungswagen war der Mann ansprechbar. Glücklicherweise wurden keine anderen Fahrgäste verletzt, da die Route erst wenige Minuten vor dem Unfall im Gewerbepark Kühnicht gestartet war, wo noch keine Fahrgäste zugestiegen waren.

Im Anschluss an die Erstversorgung wurde der Busfahrer ins Klinikum Hoyerswerda gebracht. Die Berufsfeuerwehr wurde nach Räumung der Unfallstelle von der Polizei instruiert, den Baum zu fällen. (szo/ce)