merken

Deutschland & Welt

Chef der Antikorruptionsbehörde ist korrupt

Ausgerechnet der Leiter des ukrainischen Antikorruptionsbüros ist wegen Korruption verurteilt worden.

Mehrere luxuriösen Jagdwochenenden wurde Artjom Sytnik zum Verhängnis.
Mehrere luxuriösen Jagdwochenenden wurde Artjom Sytnik zum Verhängnis. ©  Pixabay (Symbolfoto)

Riwne. In der Ukraine ist der Chef der Antikorruptionsbehörde rechtskräftig wegen Korruption verurteilt worden. Das Berufungsgericht in der westukrainischen Stadt Riwne bestätigte am Freitag das Urteil aus erster Instanz gegen Artjom Sytnik, wie ukrainische Medien berichteten. Der Jurist war mehrfach zu einem Urlaub im Wert von mehreren Zehntausend Euro in einem luxuriösen Jagdwochenendhaus eingeladen worden. Zwar beträgt die Ordnungsstrafe umgerechnet nur etwa 130 Euro. Mit dem rechtskräftigen Urteil droht dem Beamten jedoch die Entlassung.

Großes Glück kann so klein sein

Hellwach oder im lieblichen Schlummer zeigen sich die süßen Babys. In unserer Themenwelt Stars im Strampler gibt es den Nachwuchs zu sehen.

Sytnik ist Leiter der Behörde, die 2015 mit westlichen Geldern zur Korruptionsbekämpfung aufgebaut wurde. Nach der Nichtregierungsorganisation Transparency International ist die Ukraine eines der korruptesten Länder Europas. (dpa)