Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Chemnitz
Merken

Motorradfahrer stirbt bei Kollision mit Straßengeländer in Chemnitz

Am Montag ist ein 57-Jähriger mit seinem Motorrad in Chemnitz unterwegs, als er gegen ein Geländer prallt und stirbt. Die Polizei versucht noch, die Gründe zu klären.

Von Erik-Holm Langhof
 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Bei einem schweren Unfall durchbricht ein Motorradfahrer ein Geländer und wird tödlich verletzt.
Bei einem schweren Unfall durchbricht ein Motorradfahrer ein Geländer und wird tödlich verletzt. © Harry Härtel

Chemnitz. Ein Motorradfahrer ist am Montagabend bei einem Unfall in Chemnitz gestorben. Er kam aus bisher ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Geländer.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Daniela Koenig war der 57-jährige Fahrer des Motorrads Honda gegen 18.30 Uhr auf der Limbacher Straße stadteinwärts unterwegs, als er ohne Einwirkungen eines anderen Fahrzeugs zwischen Jugendweg und Pleißeweg nach links von der Fahrbahn abkam.

"Am Straßenrand kollidierte er schließlich mit einem Geländer und durchbrach dieses", teilt die Polizeisprecherin mit. Der Mann wurde vom Motorrad geschleudert und blieb neben dem angrenzenden Pleißebach liegen.

Daniela Koenig zufolge wurde bei dem Unfall schwerstverletzt und musste noch vor Ort reanimiert werden. Trotz der Wiederbelebungsmaßnahmen des Rettungsdienstes starb der 57-Jährige wegen seiner schweren Verletzungen am Abend im Krankenhaus.

Der Unfalldienst der Polizeidirektion Chemnitz hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Zur Spurensicherung wurde die Straße für mehrere Stunden gesperrt.