Anzeige

In Krisenzeiten an der Seite der Patienten!

Corona zeigt, wie wichtig Verlässlichkeit und Nähe sind. Auf die City-Apotheken können sich Patienten verlassen. Jetzt mit Lieferservice im gesamten Stadtgebiet.

Dr. Katja-Scarlett Daub setzt mit Ihrem Team in den City-Apotheken Dresden auf Nähe, Service und vor allem Beratung. Und das an 365 Tagen im Jahr!
Dr. Katja-Scarlett Daub setzt mit Ihrem Team in den City-Apotheken Dresden auf Nähe, Service und vor allem Beratung. Und das an 365 Tagen im Jahr!

Gerade in Krisenzeiten zeigt sich deutlich, auf wen man sich verlassen kann und was wirklich wichtig ist. Apotheken in der Nähe zum Beispiel. Wie die City-Apotheken in Dresden. Denn natürlich kann man vieles via Internet bestellen, längst auch Arznei- oder medizinische Hilfsmittel. Aber wie lange dauert es dann, bis das mitunter dringend benötigte Medikament da ist? Ist es überhaupt das richtige Mittel für die Beschwerden, wenn man zuvor nicht beim Arzt war? Und was, wenn man in Zeiten der Verunsicherung verlässliche Beratung braucht? „Alles das bietet die Apotheke vor Ort“, verweist Dr. Katja-Scarlett Daub auf die Vorteile. Sie ist Chefin der City-Apotheken und hat in den vergangenen Wochen den Lieferservice für Medikamente weiter ausgebaut. Alles kommt noch am selben Tag an die Haustür, wenn die Bestellung Montag bis Freitag bis 17 Uhr und samstags bis 16 Uhr eingeht.

Service an 365 Tagen - auch sonntags und an Feiertagen!

Überhaupt setzt das Team um die studierte Apothekerin auf Service und Beratung auch zu Zeiten, in denen das Internet „quasi geschlossen“ ist. Denn die City-Apotheken-Filiale im Hauptbahnhof ist täglich, auch am Wochenende und an Feiertagen, bis 22 Uhr geöffnet. Die Filiale bietet zudem neben der 365-Tage-Öffnungszeiten auch eine spezifische Ausrichtung auf junge Familien und junge Mütter – was ebenfalls in Krisenzeiten für Sicherheit sorgt: Milchpumpenverleih, Stillberatung sowie ein umfangreiches Sortiment Babynahrung gehören in der Filiale beispielsweise dazu. „Und natürlich die Beratung, welche Medikamente in der Schwangerschaft problemlos eingenommen werden können“, so Dr. Daub. Ihre Mitarbeiter bilden sich dabei jedes Jahr an rund 40 Tagen in Schulungen weiter, „sodass wir immer auf dem aktuellen Stand sind!“ Auch das zahlt sich in schwierigen Zeiten für die Kunden aus. „Wir sind in der Nähe, auf uns kann man sich verlassen“, so Dr. Daub.

Weg mit dem Corona-Kummerspeck
Weg mit dem Corona-Kummerspeck

Homeoffice, Ausgangsbeschränkungen, Ungewissheit – Corona hat vielen nicht nur aufs Gemüt, sondern auch auf die Hüften geschlagen. Doch jetzt gibt es Hilfe.

Die City-Apotheke im Hauptbahnhof ist auch wichtiger Anlaufpunkt für Familien und junge Mütter. Spezielle Angebote - und das auch am Wochenende oder an Feiertagen.
Die City-Apotheke im Hauptbahnhof ist auch wichtiger Anlaufpunkt für Familien und junge Mütter. Spezielle Angebote - und das auch am Wochenende oder an Feiertagen. © www.pixabay.com