merken

Das Erlebnisbad am Waldrand

Klettert das Thermometer über die 30 Grad Marke, hilft oft nur ein Sprung ins kühle Nass. Der DA zeigt, wo sich das Baden in der Region lohnt. Das Roßweiner Erlebnisbad ist ein wahres Bade-Idyll.

© Dietmar Thomas

Roßwein. Im Erlebnisbad Wolfstal beginnt die Abkühlung schon direkt nach dem Kassenhäuschen. Die Lage direkt am Waldrand sorgt für angenehm kühle Luft und die zahlreichen Bäume spenden ausreichend Schatten. Aber auch das Bad hat einiges zu bieten. Egal ob zum Schwimmen, zum Rumtoben oder zum Planschen für die Kleinsten – in den drei Becken gibt es für jeden Gast genügend Abwechslung.

Erlebnisbad Roßwein

Ein Tag im Schwimmbad kann ganz schön anstrengend sein. Irgendwann fängt unweigerlich der Magen an zu knurren. Gut, dass dem Hunger auch im Wolfstaler Freibad Abhilfe geleistet wird. Zu fairen Preisen kann hier jeder etwas finden. Neben den Freibad-Klassikern wie Pommes, Bockwurst oder Bratwurst, gibt es auch Erfrischungsgetränke und Eis zu kaufen. Der Imbiss wird von einer externen Firma betrieben. So können die Öffnungszeiten je nach Auslastung des Schwimmbads variieren.
Ein Tag im Schwimmbad kann ganz schön anstrengend sein. Irgendwann fängt unweigerlich der Magen an zu knurren. Gut, dass dem Hunger auch im Wolfstaler Freibad Abhilfe geleistet wird. Zu fairen Preisen kann hier jeder etwas finden. Neben den Freibad-Klassikern wie Pommes, Bockwurst oder Bratwurst, gibt es auch Erfrischungsgetränke und Eis zu kaufen. Der Imbiss wird von einer externen Firma betrieben. So können die Öffnungszeiten je nach Auslastung des Schwimmbads variieren.
Wer sich neben der Abkühlung sportlich betätigen möchte, kann das im eigens dafür abgegrenzten Bereich tun. Auf sechs 25 Meter langen Wettkampfbahnen sind Schwimmer dazu eingeladen, ungestört ihre Runden zu ziehen. Doch auch sonst bietet das Bad reichlich Abwechslung. Neben den beiden Rutschen sorgen ein großer Wasserpilz und drei Wasserkanonen im 700 Quadratmeter großen Erlebnisbecken für Badespaß pur. Auch die Kleinsten kommen in Wolfstal nicht zu kurz. Besonders junge Familien dürften sich am Kinderplanschbecken und dem Spielplatz samt Schaukel, Rutsche und Klettergerüst erfreuen.
Wer sich neben der Abkühlung sportlich betätigen möchte, kann das im eigens dafür abgegrenzten Bereich tun. Auf sechs 25 Meter langen Wettkampfbahnen sind Schwimmer dazu eingeladen, ungestört ihre Runden zu ziehen. Doch auch sonst bietet das Bad reichlich Abwechslung. Neben den beiden Rutschen sorgen ein großer Wasserpilz und drei Wasserkanonen im 700 Quadratmeter großen Erlebnisbecken für Badespaß pur. Auch die Kleinsten kommen in Wolfstal nicht zu kurz. Besonders junge Familien dürften sich am Kinderplanschbecken und dem Spielplatz samt Schaukel, Rutsche und Klettergerüst erfreuen.
Abkühlung und rasante Action sind hier garantiert: Für viele, vor allem junge Gäste sind die beiden Wasserrutschen Grund genug, um ins Wolfstaler Freibad zu kommen. Mit der 15 Meter langen Wellenrutsche und der 48 Meter langen Großrutsche dürfte so schnell keine Langeweile aufkommen. Doch das eigentliche Highlight ist das Schwimmbad selbst, oder besser gesagt die Lage – da sind sich Freibadleitung und Gäste einig. Mitten im Wolfstal, direkt am Waldrand gelegen, bietet das Freibad seit den 1930er Jahren die ideale Möglichkeit sich abzukühlen. „Ein wahres Idyll, besser geht es kaum“, freut sich auch einer der Stammgäste, der diese Saison bereits zum 25. Mal hier ist. „Es ist schön zu sehen, wenn die Leute immer wieder gerne hierher zurückkommen“, erzählt Jens Göhler. Denn, auch wenn es offiziell Erlebnisbad heißt, so ist das Freibad doch für jede Altersklasse gedacht. Das Bad im Wolfstal bietet vor allem für Familien viel Unterhaltung und trotzdem Entspannung. Durch die klar voneinander getrennten Badebereiche und die großen, schattigen Liegewiesen, kommen sich die Gäste nicht unnötig in die Quere. Auch wenn mal kein Schattenplatz mehr frei sein sollte, muss der Gast nicht in der prallen Sonne schmoren. Für 1 Euro pro Tag bietet das Schwimmbad Sonnenschirme und Liegen zum Ausleihen an. Auch Schwimmhilfen und Bälle, zum Beispiel für die zwei Volleyballplätze, kann man sich problemlos gegen Pfand ausleihen. Ein weiterer Vorzug des Bads ist sein behindertengerechter Ausbau. Sowohl Umkleiden als auch Toiletten sind für Rollstuhlfahrer problemlos nutzbar. Das Schwimmbad ist täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Tageskarten kosten für Kinder bis 16 Jahre 2 Euro und für Erwachsene 4 Euro. Ab 17 Uhr gibt es vergünstigte Abendkarten. Parkplätze sind ausreichend vorhanden und kostenlos.
Abkühlung und rasante Action sind hier garantiert: Für viele, vor allem junge Gäste sind die beiden Wasserrutschen Grund genug, um ins Wolfstaler Freibad zu kommen. Mit der 15 Meter langen Wellenrutsche und der 48 Meter langen Großrutsche dürfte so schnell keine Langeweile aufkommen. Doch das eigentliche Highlight ist das Schwimmbad selbst, oder besser gesagt die Lage – da sind sich Freibadleitung und Gäste einig. Mitten im Wolfstal, direkt am Waldrand gelegen, bietet das Freibad seit den 1930er Jahren die ideale Möglichkeit sich abzukühlen. „Ein wahres Idyll, besser geht es kaum“, freut sich auch einer der Stammgäste, der diese Saison bereits zum 25. Mal hier ist. „Es ist schön zu sehen, wenn die Leute immer wieder gerne hierher zurückkommen“, erzählt Jens Göhler. Denn, auch wenn es offiziell Erlebnisbad heißt, so ist das Freibad doch für jede Altersklasse gedacht. Das Bad im Wolfstal bietet vor allem für Familien viel Unterhaltung und trotzdem Entspannung. Durch die klar voneinander getrennten Badebereiche und die großen, schattigen Liegewiesen, kommen sich die Gäste nicht unnötig in die Quere. Auch wenn mal kein Schattenplatz mehr frei sein sollte, muss der Gast nicht in der prallen Sonne schmoren. Für 1 Euro pro Tag bietet das Schwimmbad Sonnenschirme und Liegen zum Ausleihen an. Auch Schwimmhilfen und Bälle, zum Beispiel für die zwei Volleyballplätze, kann man sich problemlos gegen Pfand ausleihen. Ein weiterer Vorzug des Bads ist sein behindertengerechter Ausbau. Sowohl Umkleiden als auch Toiletten sind für Rollstuhlfahrer problemlos nutzbar. Das Schwimmbad ist täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Tageskarten kosten für Kinder bis 16 Jahre 2 Euro und für Erwachsene 4 Euro. Ab 17 Uhr gibt es vergünstigte Abendkarten. Parkplätze sind ausreichend vorhanden und kostenlos.

So zieht es nicht nur die Roßweiner nach Wolfstal. Auch Menschen aus Lommatzsch, Hainichen, Meißen und sogar Dresden schätzen die ruhige Atmosphäre des Waldbads und nehmen die zum Teil lange Anfahrt gerne in Kauf. Das freut auch Jens Göhler, Leiter des Erlebnisbads: „Unser Vorteil ist und bleibt die Lage, das wissen unsere Gäste zu schätzen“. Doch trotz der heißen Temperaturen der vergangenen Wochen, ist Göhler mit den Besucherzahlen nicht ganz zufrieden. „Es sind Ferien, viele sind im Urlaub und ohne Auto ist für manche die Anfahrt zu weit“. So sei das Bad mit durchschnittlich 300 bis 500 Gästen gerade einmal zu einem Drittel ausgelastet. Doch das bringt den Badchef nicht aus der Ruhe. „Die heißen Wochen kommen erst noch“, sagt Göhler.

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region! Attraktive Arbeitgeber Ihrer Region suchen Sie!